Kurzschluss: Osten der Stadt St.Gallen ohne Pfuus

Am Montagnachmittag waren fast ein Fünftel der Einwohner der Stadt St.Gallen für bis zu 30 Minuten ohne Strom. Grund war ein Kurzschluss.

Drucken
Teilen
Im Osten der Stadt St.Gallen gab es am frühen Montagnachmittag einen Stromausfall. (Bild: freshfocus)

Im Osten der Stadt St.Gallen gab es am frühen Montagnachmittag einen Stromausfall. (Bild: freshfocus)

(stapo/chs) Am Montag kam es um 14.07 Uhr zu einem Kurzschluss im Unterwerk St.Gallen Ost. Dadurch löste aus Sicherheitsgründen der automatische Schutz des Hochspannungstrafos aus, weshalb es im Osten der Stadt St.Gallen zu einem Stromausfall kam.

Davon betroffen waren gemäss Mitteilung der Stadtpolizei 10‘734 Kunden beziehungsweise rund ein Fünftel der Einwohner der Stadt St.Gallen. Um 14.27 Uhr konnte der Trafo wieder in Betrieb genommen werden, wodurch ein Grossteil wieder mit Strom versorgt war. Um 14.41 Uhr waren auch die restlichen Kunden der St.Galler Stadtwerke wieder mit Strom versorgt.