Musiktherapie gegen Tinnitus

Musiktherapie wirkt in der Behandlung des chronischen Tinnitus, auch wenn es als Rauschen wahrgenommen wird. Das berichten Forscher am Deutschen Zentrum für Musiktherapie DZM in Heidelberg.

Drucken
Teilen

Musiktherapie wirkt in der Behandlung des chronischen Tinnitus, auch wenn es als Rauschen wahrgenommen wird. Das berichten Forscher am Deutschen Zentrum für Musiktherapie DZM in Heidelberg. Sie überprüften eine Methode, die sich bereits bei tonalem Tinnitus als wirksam erwiesen hat, bei Patienten mit der rauschenden Variante dieses Gehörleidens.

«In einer fünftägigen Kompakttherapie brachte die Musiktherapie auch hier eine Verbesserung, die auch noch ein halbes Jahr nach der Behandlung anhielt», berichtet eine DZM-Sprecherin. Die Forscher beschreiben die Massnahme als «hochwirksam». 21 der 23 Probanden berichteten von markanten Verbesserungen, was einer Erfolgsquote von 90 Prozent entspricht. (pte)

Aktuelle Nachrichten