Regisseur, Autor, Schauspieler: Monty Python-Darsteller Terry Jones ist tot

Der britische Schauspieler Terry Jones, Mitglied der berühmten Komikergruppe Monty Python, ist im Alter von 77 Jahren in England gestorben. Das bestätigte sein Management am Mittwochnachmittag.

Kevin Capellini
Hören
Drucken
Teilen
Monty-Python-Darsteller Terry Jones.

Monty-Python-Darsteller Terry Jones.

Keystone

Der britische Starkomiker, Regisseur und Schriftsteller Terry Jones ist heute im Alter von 77 Jahren verstorben. Das berichten mehrere britische Medien unter Berufung auf sein Management, das den Tod heute bestätigte. Jones litt während der letzten Jahre an starker Demenz und war in der Öffentlichkeit nur noch selten zu sehen. Er sei nun am Dienstagabend daran verstorben.

Bereits während seinem Studium in Oxford war er Mitglied einer Theatergruppe. Kurz nach seinem Abschluss kam er in den 1960er Jahren dann zum Fernsehen, wo er mehrere verschiedene Sendungen für das Netzwerk ITV produzierte. Dort begann er dann auch mit dem Schreiben von Drehbüchern für Fernsehsendungen und Dokumentationen.

Seinen grossen Durchbruch schaffte der Brite mit der Comedy-Truppe Monty Python. Die Unterhaltungsserie wurde zum ersten Mal am Sonntag, 5. Oktober 1969 von der BBC ausgestrahlt und sorgte – nach tiefen Zuschauerzahlen zum Auftakt – global für grosse Begeisterung. Jones war dabei aber nicht nur als Darsteller für die Gruppe zuständig, sondern verfasste viele der Drehbücher mit und fungierte bei mehreren Filmen und Sketches auch als Regisseur.

Durch seine Arbeit und das Talent der ganzen Gruppe habe Monty Python das Comedy-Genre für immer verändert, so die gängige Meinung. Zu den grössten Erfolgen gehören Filme wie die Bibel-Satire «Das Leben des Brian» oder «Die Ritter der Kokosnuss».

Neben seiner Arbeit für Monty Python verfasste Jones auch Kinderbücher, Sachbücher und Skripts für Theaterstücke und BBC-Dokumentationen über historische Themen. Privat engagiert sich Jones sehr für den Umweltschutz und verfasste dazu mehrere Bücher sowie Artikel und Essays für britische Tages- und Wochenzeitungen.

Jones arbeitete sein Leben lang. 2006 wurde bei ihm dann Darmkrebs diagnostiziert. Dieser konnte jedoch erfolgreich entfernt werden. Im September 2016 wurde bei Jones dann aber eine schwerwiegende Demenzerkrankung diagnostiziert. Als Folge der Erkrankung litt er an einer primär-progressiven Aphasie, die seine Kommunikationsfähigkeiten einschränkte. Seit dann konnte Terry Jones keine Interviews mehr geben und zog sich grösstenteils aus der Öffentlichkeit zurück.

Zu der Gruppe Monty Python zählten neben Terry Jones auch John Cleese, Michael Palin, Graham Chapman (1941-1989), Eric Idle und Terry Gilliam.

Eric Idle, John Cleese, Terry Gilliam, Michael Palin und Terry Jones.

Eric Idle, John Cleese, Terry Gilliam, Michael Palin und Terry Jones.

Keystone