Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Schlafen macht schön – und mit bewusster Hautpflege noch schöner

In der Nacht repariert sich der Körper selbst – auch die Haut regeneriert sich. Mit einer ausgesuchten Pflege kann dieser Prozess unterstützt werden.
Rahel Koerfgen
Ausschlafen bis die Sonne einem weckt: Schön wär's. (Bild: KEYSTONE)

Ausschlafen bis die Sonne einem weckt: Schön wär's. (Bild: KEYSTONE)

Wer kennt das elende Gefühl nicht: Nach einer schlaflosen Nacht schmerzen die Glieder, man kann nicht klar denken, ist platt. Da gibt einem die unverblümte Bemerkung eines Mitmenschen, «du siehst heute aber alt aus», den Rest. Wobei er ja recht hat: Wer nicht genug schläft, altert tatsächlich schneller. Im Schlaf schüttet der Körper vermehrt Wachstumshormone aus. Die Hautzellen erneuern sich, Schäden werden repariert. Es kommt nicht von ungefähr, wenn von Schönheitsschlaf die Rede ist.

Wer dann mit einer Nachtcreme nachhilft, kann diese Regeneration fördern. Doch reicht nicht einfach die Tagescreme für die Nachtstunden aus? «Nein», sagt Noële Auclair-Riva, Leiterin Dermokosmetik bei der Pharmafirma Permamed aus Therwil. Mit Produkten der Linie Lubex anti-age buhlt das Unternehmen im Kosmetikmarkt um die Gunst der Konsumenten. Auclair-Riva erklärt:

«In der Haut finden am Tag und in der Nacht unterschiedliche Prozesse statt, die unterschiedlich behandelt werden sollten.»

Guter Schlaf ist das eine, eine gute Pflege das andere: Wer seine Haut vor dem Schlafengehen richtig behandelt, kann dem Alterungsprozess entgegenwirken.Bild: ShutterstockGuter Schlaf ist das eine, eine gute Pflege das andere: Wer seine Haut vor dem Schlafengehen richtig behandelt, kann dem Alterungsprozess entgegenwirken.
Bild: Shutterstock
Für Mischhaut «Night light» von Lubex anti-age ist ideal für junge Menschen. Die Rezeptur regt das Schutzsystem an und beugt Falten vor. 48.50 FrankenFür Mischhaut
«Night light» von Lubex anti-age ist ideal für junge Menschen. Die Rezeptur regt das Schutzsystem an und beugt Falten vor. 48.50 Franken
Für reife Haut Die neue Revitalizing Supreme+ Night von Estée Lauder ist sehr nährend und strafft die Haut im Schlaf. Circa 120 FrankenFür reife Haut
Die neue Revitalizing Supreme+ Night von Estée Lauder ist sehr nährend und strafft die Haut im Schlaf. Circa 120 Franken
Für die Umweltbewussten Das Emerald-Oil des veganen Kosmetiklabels Herbivore beruhigt die Haut und befeuchtet. 65 FrankenFür die Umweltbewussten
Das Emerald-Oil des veganen Kosmetiklabels Herbivore beruhigt die Haut und befeuchtet. 65 Franken
Für die Extrapflege Die Nachtmaske von Dr. Jart+ strafft die Haut und gibt ihr neue Energie. Circa 25 FrankenFür die Extrapflege
Die Nachtmaske von Dr. Jart+ strafft die Haut und gibt ihr neue Energie. Circa 25 Franken
Für die Jüngeren Die Beauty Sleep Cream des trendigen Labels Pixi ist gut für normale Haut. Sie befeuchtet und regeneriert. 30 FrankenFür die Jüngeren
Die Beauty Sleep Cream des trendigen Labels Pixi ist gut für normale Haut. Sie befeuchtet und regeneriert. 30 Franken
6 Bilder

Galerie Lifestyle 31.8.19

In der Nacht braucht die Haut mehr Feuchtigkeit

Tagsüber sollte die Haut vor UV-Strahlen, Kälte und Staub geschützt werden. Wenn wir schlafen, braucht sie wiederum Feuchtigkeit, weil wir mehr schwitzen als tagsüber. Sonst trocknet die Haut aus und wirkt am Morgen fahl; die meisten Nachtcremes sind aus diesem Grund reichhaltiger als ihre Pendants am Tag. Und sie sollen die Zellerneuerung und Reparaturprozesse ankurbeln. Kosmetiklabels setzen dabei auf unterschiedlichste Wirkstoffe. Während bei «Revitalizing Supreme+ Night» von Estée Lauder Moringasamen-Extrakt die Hauterneuerung antreibt, schwört Lubex anti-age auf den Wirkstoff Retinol, der die Hautstruktur erneuert und glättet. Das Label Pixi wiederum, zu dessen Zielgruppe junge Menschen gehören, setzt bei seiner «Beauty Sleep Cream» auf Mangobutter gegen den Feuchtigkeitsverlust. Es mache bereits früh Sinn, die Haut in der Nacht zu pflegen, sagt Auclair-Riva dazu: «Schon ab 25 Jahren beginnt die Haut zu altern. Deshalb sollte dann präventiv mit einer Anti-Aging-Behandlung gestartet werden.»

Bevor man 40 ist, sollte man allerdings einen Bogen um zu reichhaltige, glättende Cremes machen. Besser, man greift zu einer «Sleeping Cream». Diese sorgt für einen Frischekick, sodass man morgens mit einem schönen «Glow» erwacht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.