Maurische Kultur auf Ibiza

Madina Yabisa, so hiess die Hauptstadt von Ibiza (Eivissa) im maurischen Mittelalter. Ein modernes Dokumentationszentrum in einem Altstadthaus im Stadtteil Dalt Vila führt mit mehrsprachigen audiovisuellen Techniken durch die Geschichte der Stadt.

Drucken
Teilen

Madina Yabisa, so hiess die Hauptstadt von Ibiza (Eivissa) im maurischen Mittelalter. Ein modernes Dokumentationszentrum in einem Altstadthaus im Stadtteil Dalt Vila führt mit mehrsprachigen audiovisuellen Techniken durch die Geschichte der Stadt. Bei der Renovierung des Gebäudes wurden Teile der mittelalterlichen Stadtmauer einbezogen. Eines der schönsten Exponate des Zentrums ist das grosse Modell der alten Befestigungsanlagen.

http://turisme.eivissa.es

Emilia-Romagna per Rad

Für Velofans gibt es neuerdings die Möglichkeit, Schlösser und Burgen im malerischen Hügelland von Piacenza auf zwei Rädern zu erkunden. Die zweitägige Radtour, die durch den Nordwesten der Emilia-Romagna führt, startet in Fidenza. Unterwegs laden Burgen und Schlösser zur Besichtigung. Die Tour umfasst 170 Kilometer.

www.castellidelducato.it

Extrazüge fürs Oktoberfest

Mit dem Ausruf «O'zapft is!» wird in einer Woche das erste Fass des diesjährigen Oktoberfestes angestochen. Zum 175. Mal heisst es heuer «Auf geht's zur Wiesn!» Die SBB setzen zusätzliche Züge nach München ein, erstmals direkt ab der Romandie und dem Mittelland – und erstmals mit einer Rückfahrt am späteren Abend. Es gelten die normalen Fahrpreise, Reservation wird empfohlen.

www.oktoberfest.de www.sbb.ch

Apfelmarkt in Schweden

Das südschwedische Österlen ist das grösste Apfelanbaugebiet der Provinz Schonen und das grösste Obstgebiet Schwedens. Der Abschluss der Ernte wird alljährlich Ende September mit dem grossen Apfelmarkt in Kivik gefeiert. Es findet dieses Jahr am 27. und 28. September statt. Am «Äppelmarknad» können die Besucher kosten und kaufen, künstlerischer Höhepunkt ist die Gestaltung eines riesigen, bunten Apfelbildes aus 70 000 Äpfeln.

www.applemarknaden.se

Spanisch in Guatemala

Zum Spanischlernen zieht es die meisten nach Spanien. Eine Sprachreise mit exotischerem Ziel hat nun der Online-Spezialist e-kolumbus ins Programm genommen. Elf Tage reisen die Teilnehmer durch Guatemala, eines der interessantesten Länder Mittelamerikas. Sie besuchen versunkene Mayastädte, die farbenprächtigne Indiomärkte sowie das moderne Guatemala und erhalten täglich mehrere Stunden Spanischunterricht.

www.e-kolumbus.de

Auf Kafkas Spuren in Prag

Aus Anlass des 125. Geburtstags von Franz Kafka bietet Itravel Themenreisen in Kafkas Heimatstadt Prag. Sie beinhalten geführte Stadttouren durch das historische Stadtzentrum auf den Spuren Kafkas. Stationen sind unter anderem das Geburtshaus und das Grab des Autors sowie die Strassen, in denen die Geschäfte der Eltern beheimatet waren.

www.itravel.de

Zwei Käse-Wanderwege

Der Naturpark Gruyère Pays d'Enhaut hat als neues Angebot die «Chemins du gruyère» geschaffen. Die zwei Wanderrouten führen die Gäste auf die Spuren der Käsehändler, die mit ihren wirtschaftlichen Aktivitäten Dörfer und Landschaft geprägt und der Gegend seit dem 17. Jahrhundert zu einigem Ruhm verholfen haben.

www.pnr-gp.ch

Aktuelle Nachrichten