Lawinengefahr erkennen

Das Abenteuer abseits der Pisten bedeutet nicht nur Verlockung, sondern auch Lawinengefahr.

Drucken
Teilen

Das Abenteuer abseits der Pisten bedeutet nicht nur Verlockung, sondern auch Lawinengefahr. Die Suva und das Eidgenössische Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF, Davos, zeigen mit der Lern-CD «white risk» auf, welche Grundsätze Varianten- und Tourenfahrer beachten müssen, um das Lawinenrisiko erkennen und richtig einschätzen zu können.

Die interaktive CD-ROM zur Verhütung von Lawinenunfällen vermittelt Lawinenkunde auf einfache und unterhaltsame Art. Zahlreiche Animationen, Fotos, Filme und gesprochene Texte sowie Übungen veranschaulichen die verschiedenen Sachthemen.

Die wichtigsten Regeln für das Fahren abseits markierter Pisten sind:

1. Sich über die Wetter- und Lawinensituation orientieren (www.slf.ch).

2. Laufend die Verhältnisse, das Gelände und die beteiligten Personen neu beurteilen.

3. Lawinenverschüttetensuchgerät LVS auf «Senden», Schaufel und Lawinensonde sind dabei.

4. Frische Triebschneeansammlungen umgehen.

5. Schlüsselstellen und extreme Steilhänge einzeln befahren.

6. Erwärmung im Laufe des Tages beachten. (gc)

«white risk» ist in Deutsch, Französisch und Englisch erhältlich bei der Suva (www.suva.ch/waswo), beim SLF (www.slf.ch) oder unter www.whiterisk.org. Preis: 19.–

Aktuelle Nachrichten