Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Warum so bescheiden?

Fauxpas der Woche
Susanne Holz

Liebe Meghan Markle, die ganze Welt preist Sie ob Ihres schlichten Brautkleids bei Ihrer Traumhochzeit am vergangenen Wochenende. Genau, Traumhochzeit. Man möchte sich hier gerne aus dem allgemeinen Lob ausklinken und fragen: Ein schlichtes Kleid und eine pompöse Hochzeit? Sicher ist es ehrenhaft, nicht den Protz spielen zu wollen – aber bei einer Hochzeit, die allein schon aufgrund der Sicherheitsvorkehrungen riesige Summen verschlingt (für welche, wie es hiess, der Steuerzahler aufkommen muss) und die zudem der halbe Globus vor dem Fernseher verfolgt, wäre es nur ehrlich und nett gewesen, auch mittels Brautkleid zuzugeben, dass man fortan ein sehr privilegiertes Leben führen wird. Warum nicht die vielen Fans und Kameras mit ein bisschen Extra­vaganz und Raffinesse beglücken, ein bisschen Inspiration bieten, wenn man es sich schon leisten kann, ja, warum nicht gleich in die Vollen gehen, verspielt und dekadent – wie wäre das schön gewesen, und ehrlich und cool. Eine schlichte Prinzessin? Das ist schlicht scheinheilig.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.