Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«TATORT»: Krieg im Frieden

Die Familien könnten glück­licher nicht sein. Doch ihre Mitglieder sterben dennoch im Moment ihres grössten Glücks. Sie zerstören ihre Familien­nester mit Lügen, Habgier, Hass, Rachsucht und mit ihrem in Alkohol getränkten Übermut.

Der Kölner «Tatort» «Familien» hat zum bitterenEnde hin wahrlich griechische Tragödienausmasse. Nicht in der Zahl seiner Toten, aber in der Unausweichlichkeit und harten Konsequenz, mit der er seine Charaktere gegen die Wand fährt, während der Zuschauer vorm Fernseher sitzt und zwischen Mitgefühl und Unverständnis ein Wechselbad nimmt.

Da wird erst ein unschuldiger Bräutigam am eigenen Junggesellenabschied über den Haufen gefahren, ein bei ihm aufgefundener Geldrucksack führt die Ermittler Freddy Schenk und Max Ballauf schliesslich zum Entführungsfall einer jungen Frau, die sich gerade einen Platz an einer amerikanischen Elite-Uni ergattert hat. Ihre schwer lesbare Familie steht unter dem Senkel des Opas. Der selbst­gerechte Wirtschaftsanwalt mit Erfahrung in Steuerhinterziehung soll die hohe Lösegeldsumme zur Befreiung der Enkelin beisteuern.

Beim Kölner «Tatort» zeigt sich fast jedesMal, dass die traditionelle «Tatort»-Erzählweise mit ihren Hausbesuchen und Kommissariatsgesprächen zwar behäbig ist, eine Geschichte dafür so gut zu erzählen vermag, dass Charaktere das Wort «Charakter» auch wirklich verdienen und das Verständnis des Zuschauers nie hinterherhinkt. Da sieht man gern über den Drehbuchfehler hinweg, dass Ballauf und Schenk zwar die ganze Zeit verdeckte Ermittler sind, aber dennoch ein offenes Visier tragen.

Julia Stephan

Hinweis

«Tatort» aus Köln – «Familien». Heute, SRF 1, 20.05 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.