Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Glosse

Schäfli ungeschoren: Krippenspiel für die verdummten Krippenkinder

Kleinkinder, die die Kinderkrippe besuchen, haben gemäss Studie später einen niedrigeren IQ. SVP-Nationalrat Toni Bertoluzzi ist darum überzeugt: Auch das von Schulkindern zu Weihnachten aufgeführte Krippenspiel verdummt.
Roland Schäfli
(Illustration: Corinne Bromundt)

(Illustration: Corinne Bromundt)

Das ist die Satirekolumne der «Ostschweiz am Sonntag». Die ganze Ausgabe lesen Sie hier.

Die Landeskirchen verlieren Mitglieder, da die Kirche nicht mehr zeitgemäss ist. Reformationsbedarf ist auch beim Krippenspiel ausgewiesen. Dabei liesse sich die Schüleraufführung schon diese Woche aktualisieren.

Erzähler: Es begab sich aber zu der Zeit, dass alle Schweizer sich in ihren Steueroasen eintragen lassen mussten. Unter ihnen waren Josef und Maria. Wegen der vielen Doppelbürger war alles überbucht. Localsearch, nun alleinige Swisscom-Tochter, fand nur noch einen Krippenplatz.

Josef: Ist die Krippe betreut oder müssen wir, wie Toni Bertoluzzi von der SVP wähnt, um den IQ unseres Kindleins fürchten?

Kita-Betreuerin: I can English understand! Seid Ihr die Vorboten des Migrationspakts? Bei uns wohnen selbst Radiomoderatoren in Containern.

Maria: Ich wollte ja im Berner Inselspital gebären, doch da werden Stellen abgebaut, und Davos ist wegen des WEF zu teuer.

Kita: Sind auch diese überhöhten Tarife von der Ruag berechnet?

Erzähler: In dieser Glaubenskrise, da im Tessin bereits Kirchen an Muslime veräussert wurden, erschien den Hirten ein Engel.

Engel: Fürchtet Euch nicht, Ihr Thurgauer Bauern!

Bauer 1: Wir fürchten uns nicht mal vorm Thurgauer Milchproduzentenverband!

Bauer 2: Bist du ein Engel von Victoria’s Secret?

Engel: Ich bin der Bote Gottes!

Bauer 1: Ich kenn‘ nur den Boten vom Untersee!

Erzähler: Die ledigen Bauern suchten den Stall, der von Johann noch in Ordnung gebracht war. Vor Freude warfen sie Schafe durch die Luft.

Bauer 1: Ist dies Bethlehem?

Kita: Wär es Abu Dhabi, dann sähet ihr Pierre Maudet.

Bauer 2: Euer Pech, im Tessin gäb’s 3000 Franken Babyprämie. Hier, frische Kuhmilch.

Josef: Leider ist das Knäblein laktoseintolerant.

Bauer 2: Jesses! Schon wieder einer! Und warum schaut der Ochse so sauer?

Bauer 1: Coop nahm ihm sein Naturafarm-Label.

Erzähler: Drei Könige brachten dem Kindlein Geschenke.

König 1: Mitten in der Nacht werden wir kommen.

Kita: Klingt wie eine weitere Drohung gegen Jonas Projer.

König 1: Hier bitte, eine Toblerone, neuerdings halal.

Josef: Leider hat der Bub eine Histamin-Intoleranz.

König 2: Na dann Weihrauch, innerhalb der CBD-Toleranz.

Kita: Keine Sorge, der Polizeiposten im Dorf ist aufgelöst.

König 3: Was soll der Kleine denn werden?

Maria: Influenzer!

König 1: So können wir ihm denn wie echte Stalker folgen!

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.