SALZKORN
Bitte per Fax

Impfen und Digitalisierung, das passt einfach nicht zusammen. Lieber vertrauen wir auf den guten alten Fax.

Thomas Griesser Kym
Merken
Drucken
Teilen

Illustration: Corinne Bromundt

Seit gut einer Woche können sich Bürgerinnen und Bürger im Kanton St.Gallen für die Covid-19-Impfung anmelden. Zur allgemeinen Überraschung im Internet und nicht, wie sich die Öffentlichkeit den Verkehr mit den Behörden in Sachen Corona gewohnt ist, per Fax.

Wir verlieren keine Zeit. Auf der Website Wir-impfen.ch ist man nach wenigen Klicks registriert. Doch zum Schluss der Prozedur stach dies ins Auge: Man könne «optional» die Impfung im digitalen Impfausweis von meineimpfungen.ch eintragen lassen.

Ein kurzer Besuch dieser Website zeigte: Die schaut recht handgestrickt aus, und wer steht überhaupt dahinter? Auf die Option zu verzichten, entpuppt sich rasch als weiser Entscheid, werden doch kurz darauf Sicherheitsbedenken bezüglich dieser Plattform ruchbar, die jetzt temporär geschlossen ist.

Wer dann einst geimpft ist, in ein paar Wochen, Monaten oder am Sankt-Nimmerleins-Tag, der soll seinen Impfausweis per E-Mail erhalten. Wir aber bitten, aus Sicherheitsüberlegungen, um Zusendung per Fax.