Salzkorn

Wie bringt man unsere Schule voran? Mit Aufsicht natürlich. Darum hat sich der sanktgallische Erziehungsrat erneut mit der Frage befasst, wie man die Schule beaufsichtigen kann, nachdem man die früheren Gremien abgeschafft hat.

Merken
Drucken
Teilen

Wie bringt man unsere Schule voran? Mit Aufsicht natürlich. Darum hat sich der sanktgallische Erziehungsrat erneut mit der Frage befasst, wie man die Schule beaufsichtigen kann, nachdem man die früheren Gremien abgeschafft hat.

Wie die künftige Schulaufsicht aussehen soll, sei zwar noch offen, schreibt der Rat in einem Pressetext. Dennoch habe man bereits eine erste wichtige Erkenntnis gewonnen: «Qualitätsentwicklung und Aufsicht beeinflussen sich gegenseitig und sind beide dem Controlling zuzuordnen.

» Na also. Controlling, das tönt endlich nach McKinsey und Management accounting; genau das, was der Schule gefehlt hat.

Was waren das doch für mittelalterliche Zeiten, als ein Schulpräsident oder Bezirksschulrat beim Morgenausgang mit dem Hund noch rasch im Schulhaus vorbeikam und den Lehrern jovial auf die Schultern klopfte. Einfach so, unsystematisch, zufällig, ohne Spur von Controlling, schauderhaft. Damit ist es vorbei: Schulbehörden ade! Controller juhe! J. O.