Salzkorn

Keine Krise ist zu gross, um nicht als Chance wahrgenommen zu werden. Als Zeichen der Zeit hat dies auch eine kleine irische Firma erkannt. Mit dem wachsenden Frust ihrer Landsleute – über «die da oben» – muss doch was zu machen sein, sagte sich Geschäftsführer Tim Kelly.

Drucken

Keine Krise ist zu gross, um nicht als Chance wahrgenommen zu werden. Als Zeichen der Zeit hat dies auch eine kleine irische Firma erkannt. Mit dem wachsenden Frust ihrer Landsleute – über «die da oben» – muss doch was zu machen sein, sagte sich Geschäftsführer Tim Kelly.

Er vertreibt beschriftete Kleidungsstücke. Und weil die Iren besonders tief betroffen sind vom finanzpolitischen Kuddelmuddel, den ihre Politiker angerichtet haben, bietet die Firma den Kunden Gelegenheit, ihrer Wut mit einem textilen Schlag unter der Gürtellinie Ausdruck zu verleihen.

Sie wirft Boxershorts und String-Tangas mit markigen Sprüchen gegen den EU-Rettungsschirm auf den Markt.

Bleibt zu hoffen, dass die private Kundgebung gegen die Finanzkrise nicht zu Beziehungskrisen führt. Wer steht schon darauf, von seiner Partnerin oder seinem Partner im intimen Moment mit einem Protest-dessous brüskiert zu werden: «Ich würd's mir lieber vom Internationalen Währungsfonds besorgen lassen.» W.Br.

Aktuelle Nachrichten