Glosse

Salzkorn

Zum Neujahr ein Slogan: Just do it!

Melissa Müller 
Hören
Drucken
Teilen

Regisseurin Doris Dörrie prägte sich in den USA drei magische Worte ein: Just do it. Diesen Spirit der Ermutigung wolle sie weitergeben. Loslegen und machen, ohne Angst vor Hindernissen, das rät sie auch in ihrem neuen Buch «Leben, schreiben, atmen». Der Sportartikel­hersteller Nike schnappte sich den Spruch schon vor dreissig Jahren und machte ihn zu seinem Slogan.

Was wie ein Neujahrsvorsatz klingt, hat jedoch einen bizarren Hintergrund. Werber Dan Wieden liess sich einst von den letzten Worten eines Mörders inspirieren. Auf die Frage, ob er vor seiner Hinrichtung noch etwas sagen wolle, soll dieser nur gesagt haben: «let’s just do it», «bringen wirs’ hinter uns». Der Werber sagt, er sei fasziniert gewesen von der Endgültigkeit dieser Worte.

Das gibt dem heute ebenso legendären wie gängigen Slogan einen makaberen Beigeschmack. Was wiederum zur Modeindustrie passt. Denn was sagen die CEOs einzelner Textilfirmen angesichts der Näherinnen in Asien, die zu einem Hungerlohn arbeiten müssen? Just do it. mem