Glosse

Salzkorn

Morgen herrscht Kaufrausch: Black Friday!

Stefan Borkert
Hören
Drucken
Teilen

Was für ein Tag steht uns morgen bevor: der Black Friday. Eigentlich heisst so der bislang schlimmste Tag der Finanzwelt, der grosse New Yorker Börsencrash von 1929. Der morgige Black Friday ist das Gegenteil. Die Kassen der internationalen Megahändler klingeln, weil Konsumenten bereit sind, Geld für Waren auszugeben, die sie vielleicht gestern noch gar nicht kaufen wollten. Seit Tagen wird, vor allem online, auf den ultimativen Kaufrauschtag hingearbeitet. Der Black Friday hat den alten Schwarzen Freitag praktisch aus dem Bewusstsein verbannt.

2006 importierte Apple den Black Friday, das ist in den USA jeweils der Tag nach dem dortigen Erntedankfest, zunächst nach Deutschland. Damit war der Startschuss zum Siegeszug des Muttertags aller Rabattschlachten in Europa und auch der Schweiz gefallen. Auf der Strecke bleiben allerdings lokale Geschäfte, die ohnehin schon mit Onlinehandel und Einkaufstourismus kämpfen. Gegen «Geiz ist geil» ist bislang eben auch noch kein regionales Kraut gewachsen.bor