Glosse

Salzkorn

Die gern gelesene Schlagzeile: So viele Frauen im Parlament wie noch nie! 

Urs Bader
Drucken
Teilen

«Das Eidgenössische Parlament ist so weiblich wie noch nie.» Wir können uns an dieser Schlagzeile nicht genug erlaben. Was sind wir doch für ein grossartiges Wahlvolk! 96 der 246 Sitze werden neu von Frauen besetzt, rund 39 Prozent. Haben wir uns so ein Resultat etwa gar nicht zugetraut, so dass wir nun freudig überrascht sind.

Gut - 39 sind noch nicht 50 Prozent der Sitze, wie es sich für eine den Menschenrechten verpflichtete Gesellschaft gehörte. Aber solche Veränderungen brauchen eben Zeit. Erst 1291, auf dem Rütli, waren noch gar keine Frauen an den eidgenössischen Entscheiden beteiligt. Und jetzt sind es schon 96!

Bleibt nur zu hoffen, dass dies nicht nur ein Zwischenhoch ist. Oder ist es am Ende der Anfang einer neuen Entwicklung? Jetzt wird es heikel: Die Männer überlassen das mühselige Geschäft der Politik den Frauen und verteidigen ihre Karrieren in der Wirtschaft. Da wird auch Politik gemacht, und da kann erst noch richtig Kohle verdient werden. U.B.