Salzkorn

Die St.Galler Strassenfasnacht soll kürzer und schöner werden. Das Beispiel darf gerne Schule machen.

Kaspar Enz
Drucken
Teilen

In der Stadt St.Gallen dauert die Strassenfasnacht nächstes Jahr nur noch bis Sonntag. Die letzten zwei Tage seien jeweils wenig besucht gewesen. Deshalb soll die Fasnacht kürzer werden – dafür umso schöner, hoffen die Obernarren.

Ein weiser Entscheid, der hoffentlich Schule macht. Zum Beispiel bei Detailhändlern. Seit Jahren schon klagen sie darüber, dass die Weihnachtsstimmung immer später aufkomme. Das mag am Schnee liegen, der nur noch selten vor Weihnachten auftaucht. Jedenfalls kommt auch der vorweihnächtliche Kaufrausch immer später.

Die Weisheit der Narren fehlt in der Einkaufsmeile. Nur, die Detailhändler hoffen weiterhin ans frühe Weihnachtsgeschäft. So zwingen sie schon seit Wochen unschuldige Eltern, ihre Kinder an Bergen von glänzender Schokolade und Spielzeug vorbei zu lotsen. So dass die Kunden, wenn es dann drauf ankommt, schon genug haben von Weihnachten. Kürzer, dafür noch schöner, dieses Motto wünscht man sich auch fürs Weihnachtsgeschäft. Grund zu klagen hätten dann nur noch die Zahnärzte.