Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Glosse

Salzkorn

Viel Theaterdonner vor dem Brexit Grossbritanniens am 31. Oktober.
Gudrun Piotrowski

Es ist derzeit einiges in Bewegung auf der Welt – und zwar nicht nur mit angeblich umweltfreundlichen elektrischen Tretrollern. In Grossbritannien bewegen angesichts des nahenden Brexit ganz andere Transportfragen die Gemüter. Die Zeit ist aus den Fugen. Was hätte Shakespeare darum gegeben, das jüngste Spektakel im britischen Parlament zu erleben – diese Komödie der Irrungen und Wirrungen. «Ist dies schon Tollheit, hat es doch Methode» scheint dem Premierminister Boris Johnson wie auf den Leib geschrieben. Er wird noch viel Theaterdonner produzieren bis zum Austrittsdatum am 31. Oktober.

Nicht sehr wahrscheinlich, aber lustig wäre, wenn die Schotten noch vorher aus dem vereinigten Königreich austreten würden. Oder kommt am Ende ein Deus ex machina aus Asien? Zwar ist gerade das chinesische Übernahmeangebot für die Londoner Börse gescheitert. Aber es wäre sowieso am besten, wenn China ganz England kaufte und dafür Hongkong der Europäischen Union überliesse. G.P.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.