Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Glosse

Salzkorn

In vielen Politiker-Voten regiert auch heute noch der Ballenberg. Nicht nur in der SVP.
Gottlieb F. Höpli

«Herr, nun selbst den Wagen halt!» Als sich Huldrych Zwingli dieses kräftigen Sprachbilds bediente, war er mit der ländlich-bäuerlichen Welt seiner Zeit im Einklang. Wenn heutige Politiker ihre Rede mit Wendungen aus der bäuerlichen Welt schmücken, wie wenn sie direkt vom Melkstuhl aufs Rednerpult gestiegen wären, dann klingt das eher komisch.

Da hat zum Beispiel einer mit Anzug und Krawatte das Heu nicht auf der gleichen Bühne wie sein Rivale – nun gut, das hatten miteinander verkrachte Bauern auch nicht. Die sahen ja ohnehin immer den Anderen auf dem Holzweg. Wenn aber davon die Rede ist, dass jemand «d’Milch scho no abegit», dann sollte man vielleicht besser keine Ratskollegin im Visier haben.

In vielen Politiker-Voten regiert auch heute noch der Ballenberg. Nicht nur in der SVP. Dabei sind doch nur noch drei Prozent der Schweizer Bevölkerung in der Landwirtschaft tätig. Dass da etwas nicht mehr stimmt – das schleckt keine Geiss weg.G.F.H.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.