Glosse

Salzkorn

Welche Sponsoren vertragen sich mit dem guten Ruf der Schweiz?

Kaspar Enz
Drucken
Teilen

Die Sponsoren, die das Aussendepartement an Land zieht, haben nicht das beste Image: Tabakmultis, Rohstoffriesen, die Waffenindustrie und russische Beteiligungsgesellschaften finanzieren Botschaftseröffnungen und Weltausstellungsauftritte. Nun musste Bundesrat Cassis aber einen Rückzieher machen. Philipp Morris darf doch keinen Zustupf zum Schweizer Pavillon in Dubai zahlen. Und im EDA fragt man sich, welche Sponsoren sich mit dem guten Ruf der Schweiz vertragen.

Nur: Warum sollen Firmen, die Sinnvolleres mit ihrem Geld anstellen, ausgerechnet Pavillons in Dubai bezahlen.? Waffenhändler und Tabakriesen sollen nur fleissig sponsern. Und zwar in allen Teilen der Bundesverwaltung. Tabakkonzerne sponsern Gesundheitskampagnen und Ölmultis den Bahnausbau. Da darf man durchaus auch mit Nachdruck anklopfen. Moderner Ablasshandel? Absolut. Und nur fair. Schliesslich gibt es Gründe, warum diese Firmen gerne mit der Schweiz verbunden sind. Steuerliche. ken