Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Glosse

Salzkorn

Hat Ueli Maurer bei seinem Besuch im Weissen Haus mit Donald Trump
Hummer gegessen? Vieles deutet darauf hin.
Jürg Ackermann

Wer hätte das gedacht! Jetzt geraten auch die Hummerfischer zwischen die Fronten des Handelskrieges, den Präsident Donald Trump mit China angezettelt hat.

Weil die Regierung in Peking die Krustentiere mit hohen Zöllen belegt, weichen chinesische Restaurants aus. Ihre Hummer beziehen sie nicht mehr aus dem Bundesstaat Maine, sondern von der kanadischen Ostküste. Die Folge: US-Familienbetriebe fürchten um ihre Existenz. Sie müssen Leute entlassen und bleiben auf ihren Fängen sitzen.

Gerüchten zufolge soll Trump nun angeordnet haben, allen Staatsgästen Hummer zu servieren – um die Folgen der Überproduktion zu mildern und seine Wiederwahl nicht zu gefährden. Gut möglich, dass auch Ueli Maurer bei seinem Besuch im Weissen Haus in den Genuss dieser Delikatesse kam.

Auf die Frage der Washington Post, was er denn mit Trump gegessen habe, wich der Bundespräsident jedoch genervt aus: «I can nothing say to this fish. You go me on the alarm clock with your question.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.