Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Salzkorn

Auch für die umstrittene binäre Uhr gilt: Ein echtes Kunstwerk muss an ­Mängeln nicht zugrunde gehen.
Thorsten Fischer

Sie entzweit die Bevölkerung weiterhin – die binäre Uhr am St. Galler Hauptbahnhof. Manche erfreuen sich zwar an ihren gefälligen Symbolen. Doch für Ungeübte ist das Zeitablesen komplex. Und wer das Entschlüsseln binärer Codes vor Ort trainieren will, braucht Glück. Weil die Uhr gerne mal aus technischen Gründen streikt.

Ein Wechselbad der Ge­fühle – dazu Gesprächsstoff, der über die Region und über die Künstlerkreise hinausreicht. Das gab es jüngst auch anderswo. Als Street-Art-Künstler Banksy das international bekannte Bild «Mädchen mit Ballon» gleich nach der Auktion in London schreddern liess. Auch wenn die Projekte nicht vergleichbar sind, bleibt die Erkenntnis: Ein echtes Kunstwerk geht nicht an ­Mängeln zugrunde, sondern wächst daran und wird so erst richtig wertvoll.

Kritiker besänftigt das kaum. Doch wahre Kenner sehen das Potenzial in der Region und freuen sich: Die Ostschweiz besitzt nicht bloss eine binäre Uhr, sondern hochwertige Street Art auf Weltniveau.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.