Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Glosse

Salzkorn

In allen Lebenslagen hilft heute ein Coach.
Bettina Kugler

Ohne Coach geht für viele gar nichts mehr. Waren es früher spezielle Angelegenheiten, zu denen man sich Unterstützung holte – den Vermögens- oder den Steuerberater, wenn man schon Geld verdiente; den Berufsberater, wenn man den richtigen Weg dahin suchte –, so nehmen wir heute gerne auch für Alltagsdinge und Persönlichkeitsdesign professionellen Rat in Anspruch. Wursteln war gestern; wir wollen es perfekt und optimal.

So finden wir mit Hilfe eines Coachs den passenden Stil zu unserem Typ, dem Wohnzimmer, dem Garten. Eine Shopping-Assistentin geht mit zum Einkaufen, ein anderer guter Geist hilft beim Verstauen der Dinge in Schränken und Boxen. Sind die gefüllt, geht es ans Entrümpeln: Minimalismus liegt im Trend. Auch Freunde und Bekannte stehen neuerdings auf solchen lebensverbessernden «Weg damit!»-Listen; das nennt sich «Defrienden». Wer allzu gründlich dabei vorgeht, kann nur hoffen, dass sein Coach auch privat noch ein paar Termine frei hat. bk.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.