Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Glosse

Salzkorn

Hitze und Dürre: Aufmerksamkeit ist jetzt erste Bürgerpflicht.
Silvan Lüchinger

Wer jetzt auf das Rasen­wässern verzichtet, beweist seine moralische Überlegenheit. Verboten ist es zwar nicht, aber in Zeiten wie diesen gehört es sich einfach nicht. Vom Grillfeuer, und sei es auch noch so klein, nicht zu reden.

Leider werden nicht alle Mitmenschen den erhöhten Ansprüchen in besonderen Lagen gerecht. Behörden und Polizei können mahnen und punktuell büssen. Aber längst nicht alle Sünder werden ­erwischt.

Darum ist Aufmerksamkeit jetzt erste Bürgerpflicht. Regelverstösse kann heute zum Glück jeder dokumentieren. Mit dem Handy draufhalten und foto­grafieren, noch besser filmen. Immer drauf achten, dass der spritzende und zeuselnde Nachbar auch gut zu erkennen ist. Dann ab damit zur Polizei. Oder noch besser auf Facebook und andere Plattformen. Im Idealfall auf mehrere. Name und Adresse dazu sind ideal. Der eigene Name hingegen tut nichts zur Sache. Wenn schon ein Denunziant, dann ein richtiger. S. L.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.