Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Salzkorn

Der St. Galler U21-Trainer Dorjee Tsawa hat nichts falsch gemacht. Dennoch muss er gehen. Sportchef Alain Sutter will einen Coach, den er kennt und der seine Philosophie mitträgt.

Auch Cheftrainer ­Giorgio Contini hat nichts falsch gemacht. Dennoch muss er gehen. Sportchef Alain Sutter will einen Coach, der Tag und Nacht gleich tickt wie er.

Zu Continis Assistenten Markus Hoffmann gibt es keine offiziellen Angaben. Vermutlich hat auch er nichts falsch gemacht. Auf jeden Fall muss er gehen.

Als gesichert gilt, dass auch Verwaltungsratspräsident Matthias Hüppi nichts falsch gemacht hat. Genaues weiss man allerdings nicht. Vorerst darf er jedenfalls bleiben. Weil Alain Sutter ihn kennt und weil auch er lieber Stimmung als Siege hat. Wenn Hüppi aber noch lange nichts falsch macht, muss er wohl auch gehen.

Denn nichts falsch machen und bleiben dürfen, das geht beim FC St. Gallen auf Dauer nicht. S. L.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.