SALZKORN
Am Pistenrand statt auf der Terrasse

Vreni Schneider war nicht nur die erfolgreichste Schweizer Skifahrerin - sie kann auch die Zukunft voraussagen. Schon 2012 sah sie die Corona-Krise kommen.

Jürg Ackermann
Merken
Drucken
Teilen

So erfolgreich wie sie war keine: Fünf Olympia- und sechs WM-Medaillen, drei Gesamt-Weltcup-Siege, 100 Podestplätze. Kein Wunder wurde Vreni Schneider vor ein paar Monaten zur Schweizer Sportlerin des Jahrhunderts gewählt.

Jetzt zeigt sich: Die Glarner Skirennfahrerin verfügte nicht nur zwischen den Slalomstangen über aussergewöhnliche Fähigkeiten, sie kann auch die Zukunft vorhersagen. Sind es die Kräfte der Glarner Alpen, die Mystik des Martinslochs oder die Geheimnisse des Schabzigers, die der Elmerin solche visionären Gaben verleihen?

Wir wissen es nicht. Sicher ist nur: Vreni Schneider hatte den Verlauf der Coronapandemie schon 2012 exakt vorhergesehen. Damals veröffentlichte sie ihren Schlagerhit «En Kafi am Pistenrand», der sich nach der bundesrätlichen Schliessung der Terrassen in den Skigebieten nun in prophetischer Weise erfüllt. Statt gemütlich auf einem Stuhl trinken wir den Schümlipflümli jetzt auf dem Skihosenboden am Pistenrand. Vreni hatte schon recht: Das ist besser als jeder Palmenstrand!