Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Modischer Fruchtsalat für den Sommer

Nach Ananas-Print und Melonenschnitzen in den vergangenen Jahren sind nun Zitronen auf Sommerkleidern schwer angesagt.
Katja Fischer De Santi

Zuerst waren da die Ananas, dann kamen die Wassermelonenschnitze, die Kirschen waren sowieso seit den späten 1960ern nie ganz weg, und diese Saison zieren saftig gelbe Zitronen die Sommerkleider. Ganz nach dem Motto: «Gibt dir das Leben eine Zitrone, mach’ ein Outfit draus». Muster, wie man sie zuletzt auf Grossmutters Tischdecke oder den Tellern aus den Toskana-Ferien gesehen hat, leuchten nun auf Badekleidern, weitschwingenden Röcken, Espadrilles und kleinen Handtaschen.

Den Trend lanciert hat das italienische High Fashion Label Dolce & Gabbana. Die Chefdesigner mussten dafür ja nur die alten Muster aus den 50er- und 60er-Jahren hervorkramen, als kurvige Italienerinnen in fruchtigen Kleidchen weisshäutige Nordeuropäer um den Verstand brachten. Auch die Schnitte entsprechen der damaligen Mode: auffallend viele Etuikleider, Midiröcke, schulterfreie Oberteile und Volants.

Also Zitronenkleid anziehen, dazu eine Tasche aus Bast und feine Sandalen mit Absatz montieren und die vorteilsweise schwarzen Haare locker hochstecken. In diesem Outfit fühlt sich selbst der Gang in die Migros an wie ein Ausflug nach Florenz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.