Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Glosse

Frei nach Lembke

Scharfgezeichnet
Odilia Hiller

Dies ist ein Artikel der "Ostschweiz am Sonntag". Die ganze Ausgabe lesen Sie hier.

Wie sagte Fernsehmoderator Robert Lembke einst so schön: «Die grösste Gefahr im Strassenverkehr sind Autos, die schneller fahren, als ihr Fahrer denken kann.» Das war irgendwann vor dem Jahr 1989. Danach war Lembke nicht mehr unter uns – er starb übrigens nicht am Steuer, sondern nach einer Herzoperation.

Nun braucht es wohl schon bald eine angepasste Version des Bonmots. Wie man im «St. Galler Tagblatt» lesen kann, werden die Autos nämlich immer breiter. So breit, dass Tiefgaragen für 14 Millionen Franken saniert werden müssen. Und die Stadt St. Gallen nochmals 65 Parkplätze verliert, weil die neuen SUVs so viel Platz brauchen.

Welche Sprüche dem lokalen Gewerbe dazu einfallen, bleibt abzuwarten. In der Regel veranstaltet es für jeden Parkplatz, den es in der Innenstadt weniger gibt, eine eigene Gedenkfeier. Möglich wäre: «Die grösste Gefahr für die Innenstadt sind Autos, die so breit sind, dass der Fahrer verhindert, dass ausser ihm noch andere Menschen in die Stadt passen.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.