Kolumne

Eine Tasche reicht nicht

Alexandra Pavlovic
Drucken
Teilen

Frauen und ihre Handtaschen, das ist so ein Ding. Für jeden Anlass braucht es ein passendes Modell, auch die Farbe muss mit dem Kleidungsstück abgestimmt sein und obwohl der Schrank vor lauter Taschen überquillt, muss jedes Jahr mindestens eine neue her. Frau will ja schliesslich mit dem Trend gehen.

Manchmal aber, schlägt die Liebe zur Handtasche in Hass um. Dann nämlich, wenn sich im Inneren nichts mehr finden lässt: weder Autoschlüssel, Lippenstift, noch Portemonnaie. Abhilfe schaffen kleine Fächer im Innenfutter, doch diese reichen meist nicht aus. Für all jene Frauen, die sich mehr Ordnung und Platz wünschen, kommt Rihannas Multi-Bagging-Trend gerade richtig.

Die US-Sängerin trug an einer Fashion-Show von Louis Vuitton nicht nur eine, sondern gleich mehrere Taschen an einem Gurt aufgereiht. Das Platzproblem hat sie damit gelöst, praktisch sieht aber anders aus. Mit ihrem weissen Zweiteiler und den Beuteln sieht Rihanna aus wie eine Astronautin auf modesmutiger Mars-Mission.   

witnessed black history in off white. @virgilabloh

Ein Beitrag geteilt von badgalriri (@badgalriri) am