Glosse
Der Anruf des Bachelors

Ein Telefongespräch, den der neue Bachelor Clive Bucher und 3+-Programmchef Dominik Kaiser niemals geführt haben.

Arno Renggli
Merken
Drucken
Teilen
Clive Bucher ist der neue Bachelor. (Bild: PD)

Clive Bucher ist der neue Bachelor. (Bild: PD)

Seit Montag läuft die neue «Bachelor»-Staffel auf 3+. Niemals getätigt hat Bachelor Clive Bucher folgenden Anruf an Dominik Kaiser, Chef von 3+.

Kaiser: (verschlafen) Kaiser ...?

Bucher: Hey Dominik, hier ist Clive aus Thailand, also echt ...

Kaiser: Was ist denn los? Es ist ...Moment ... drei Uhr morgens!

Bucher: Ich bin fix und fertig. Diese Kandidatinnen – das reinste Gruselkabinett. Wie soll ich hier die grosse Liebe finden?

Kaiser: Aber doch nur für ein paar Wochen. Überhaupt, was passt dir an den Frauen nicht?

Bucher: Die sind ja nicht normal. Und all das Aufgespritzte!

Kaiser: Dafür bist du ziemlich normal. Fast etwas langweilig. Also braucht es exaltierte Girls.

Bucher: Langweilig? Ich habe Sixpacks!

Kaiser: Wie du von deiner Heimkindvergangenheit erzählt hast, das war stark. Aber sonst ...

Bucher: Sixpacks!!

Kaiser: Was willst du eigentlich?

Bucher: Eine hat gesagt, sie habe eine «künstliche Ader»!

Kaiser: Sie hat sich versprochen in der Aufregung. Wir haben halt die, die wir kriegen können. Die Publicity brauchen. Wie zum Beispiel Influenzerinnen ...

Bucher: Ich glaub, ich kriege eine Grippe.

Kaiser: Personal Coaches, Bloggerinnen, «Models» ...

Bucher: Die Anführungszeichen höre ich bis Thailand. Jetzt mal Klartext: Ich will zehn neue Kandidatinnen. Sonst reise ich ab.

Kaiser: Wir haben einen Vertrag.

Bucher: Fünf neue.

Kaiser: Sorry, Clive.

Bucher: Eine, nur eine einzige! Zum Beispiel diese neue Moderatorin von eurer Glanz und Dings-Sendung, die gefällt mir.

Kaiser: Das ist SRF. Halt einfach durch. Ich verspreche dir, in ein paar Wochen ist alles vergessen.