Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Witze reissen bis der Doktor kommt

Mit einem Doktortitel in Medizin landet man nicht nur in der Arztpraxis. Fabian Unteregger hat nun eine eigene Fernsehsendung.
Katja Fischer de Santi

Fabian Unteregger ist der Beweis, dass ein Doktortitel in Medizin zu mehr taugt, als zum Leben retten. Mit Stethoskop um den Hals fühlt er der Schweiz den Humorpuls, für echte Patienten hatte der umtriebige 41-Jährige keine Zeit. Als Stimmenimitator, Radio-Kolumnist und Moderator macht er seine «Doktorspiele».

Sein Zweitstudium ist sein Alleinstellungsmerkmal unter den Schweizer Komikern, das er gut zu nutzen weiss. Humor auf Rezept, Lachen bis der Doktor kommt, Diagnose akuter Witzanfall – der medizinischen Wortspiele gibt es viele. Dank Stethoskop bleibt die Seriosität stets gewahrt, wird das Niveau nie gesundheitsgefährdend. Sein erstes Programm hat er als Witz-Arzt erfolgreich durchdiagnostiziert.

Ärzte gegen Laien

Am vergangenen Montag nun folgte der neuste und ernsthafteste Einsatz als telegener Mensch mit Medizinstudium. In der SRF-Sendung: Diagnose-Duell, Ärzte versus Internet, moderiert er wie drei Ärzte (ohne Laptop) versuchen mindestens so treffsichere Diagnose abzugeben wie drei Laien (mit Laptop). Medizinische Diagnostik als Spielshow, wenigstens gab es als Preis kein goldenes Stethoskop zu gewinnen. Das Ärzte-Team konnte sich nur knapp gegen die googelnden Laien durchsetzen. Ein Medizinstudium braucht man bald wohl nur noch auf der Bühne.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.