Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Lesetipps Genuss: Hier lohnt sich das Einkehren

Mit den besten Hotels der Schweiz, den schönsten Beizen der Alpen und ausgewählten Osterien in Italien.
Urs Bader

Das Schweizer Hotelrating wird von Karl Wild gemeinsam mit einem 16-köpfigen Team erstellt. Einzig das Hotel des Jahres – diesmal das Art-déco-Hotel Montana in Luzern – wird in einer Jury ­bestimmt. Die Kriterien, nach denen bewertet wird, sind offengelegt. Die Hotels werden in ­verschiedenen Kategorien aufgeteilt, so dass man gezielt nach einem Wellness- oder Stadthotel suchen kann. Aus langjähriger Anschauung beurteilen kann man den Eintrag zum Valbella Inn Resort: Es ist zu Recht in den Top 15 der Familienhotels.

Karl Wild: Die 150 besten Hotels der Schweiz 2018/19, Werd-&-Weber-Verlag, 312. S., Fr. 39.–

Eingekehrt wird hier in den «50 besten Beizen in den Schweizer Alpen und im Jura», wie der Untertitel dieses schön gestalteten Führers heisst. Verbunden sind die Beizenempfehlungen mit Wandertipps inklusive Kartenausschnitten. So wird im Glarnerland eine Wanderung entlang des Schabziger-Höhenwegs zum Berggasthaus Fronalpstock empfohlen, wo Zigerhöreli auf den Tisch kommen. Die Ost- und die Zentralschweiz werden im Buch allerdings etwas stiefmütterlich behandelt.

Elsbeth Hobmeier, Tim X. Fischer: Einkehren, AT-Verlag, 224 S., Fr. 42.–

Für Italienfahrer bewährt sich der kulinarische Reiseführer zu ausgewählten Osterien, Trattorien, Weinlokalen und Bars stets aufs Neue. Die überarbeitete neue Ausgabe enthält über 1700 Adressen vom Aostatal bis nach Sardinien. Man kann den Führer sogar konsultieren, wenn es um die traditionellen Kuttelverkäufer in Florenz geht, um die «trippai» – und man fällt nicht herein. Grossartig ist auch das 40-seitige kulinarische Wörterbuch.

Osterie d’Italia, hrsg. Slow Food Editore, Hallwag-Verlag, 880 S., Fr. 45.–

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.