Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Zwischen Hoffen und Bangen

Die Sterne bescheren uns in dieser Woche ein Wechselbad der Gefühle. Wir schwanken zwischen Zuversicht und Ernüchterung und erleben eine aufwühlende Zeit. Die Kunst besteht darin, im Gleichgewicht zu bleiben. Das bedingt, dass wir Herz und Verstand gleichermassen zu Wort kommen lassen.
Monica Kissling
SOMMER, NACHT, STERNENHIMMEL, STERNE, HIMMEL, MILCHSTRASSE, SAENTIS, BERG, GEBIRGE, WETTERSTATION (Bild: Keystone)

SOMMER, NACHT, STERNENHIMMEL, STERNE, HIMMEL, MILCHSTRASSE, SAENTIS, BERG, GEBIRGE, WETTERSTATION (Bild: Keystone)

Die Sterne bescheren uns in dieser Woche ein Wechselbad der Gefühle. Wir schwanken zwischen Zuversicht und Ernüchterung und erleben eine aufwühlende Zeit. Die Kunst besteht darin, im Gleichgewicht zu bleiben. Das bedingt, dass wir Herz und Verstand gleichermassen zu Wort kommen lassen. Weder sollten wir uns von Gefühlen total überwältigen lassen noch sollten wir versuchen, betont rational an die Dinge zu gehen. Denn sicher ist: Vieles entzieht sich jetzt unserer Logik, und mit unerwarteten Reaktionen ist jederzeit zu rechnen.

Gut hinhören

Die Kommunikationssterne stehen kritisch und fordern eine feine Wahrnehmung sowie eine achtsame Wortwahl. Die Zunge auf dem Herzen zu tragen kann gefährlich sein, vor allem, wenn wir uns über etwas ärgern und überreagieren. Aber auch im Sturm der Begeisterung ist Vorsicht geboten: Wir sollten nicht leichtfertig Zusagen machen. Stimmungen und Meinungen wechseln schnell. Was wir heute gut finden, sehen wir morgen vielleicht anders.

Zeit der Ungewissheit

Im geschäftlichen Umfeld ist Vorsicht angezeigt. Es besteht die Gefahr, dass wir die Dinge entweder zu optimistisch oder zu pessimistisch sehen oder dass wir uns etwas vormachen. Unter den spekulativen Sternen werden Gerüchte gern als Tatsachen verkauft; es kursieren übertriebene Darstellungen oder gar frei erfundene Geschichten. So können wir uns nur schwer ein klares Bild machen. Die wechselhaften Sterne lassen uns im Ungewissen, so dass eine verbindliche Planung erst in der nächsten Woche möglich ist.

Unterschiedliche Wahrnehmungen

Im Austausch mit unseren Mitmenschen können unterschiedliche Beurteilungen zum Problem werden. In diesem Fall ist es wichtig, dass wir andere Meinungen gelten lassen und im Dialog bleiben. Wenn wir uns auf das Gegenüber einlassen, können wir seine Argumente nachvollziehen und einander annähern. Schwierig wird es, wenn jeder recht haben will. Die Fronten verhärten sich bald; Verhandlungen und Vertragsabschlüsse scheitern. Auch im privaten Umfeld können unterschiedliche Wahrnehmungen das gegenseitige Verständnis behindern. Dabei geht es nicht nur um aktuelle Vorfälle, sondern auch alte Geschichten. Enttäuschungen, die wir in der Vergangenheit erlebt haben, wühlen noch in der Seele. Nutzen wir die kommenden Tage für eine Klärung! Versöhnung kann gelingen, wer auf Schuldzuweisungen verzichtet.

Bekenntnis zur Liebe

Die Liebessterne versprechen Tiefgang. Oberflächliche Begegnungen und Gespräche interessieren nicht. Wir möchten unseren Partner spüren, seine Bedürfnisse kennen und Gefühle verstehen. Möglich wird das, wenn wir selber Farbe bekennen und Gefühle zeigen. Die Chance, dass dies gelingt, ist gross, denn es geht uns alles direkt ans Herz und bewegt emotional stark. Innerlich auf Distanz zu gehen oder in Herzensangelegenheiten rational zu agieren, wird kaum möglich sein. Das ist gut so; schliesslich sind Kontrolle und Berechnung nicht förderlich für die Liebe. Wir spüren unser Herz jetzt sehr gut.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.