Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WOCHENESTERNE: Aus der Fülle der Angebote eine Auswahl treffen

Das stark besetzte Fischezeichen deckt uns nun mit einer Vielfalt von Chancen und Möglichkeiten ein. Mars in Schütze drängt aber zur Wahl und fordert dazu auf, Gelegenheiten beim Schopf zu packen. Das sagen uns die Sterne vom 22. Februar bis zum 1. März.
Claude Weiss
HUBBLE SPACE TELESCOPE PHOTO GALLERY (Bild: Keystone)

HUBBLE SPACE TELESCOPE PHOTO GALLERY (Bild: Keystone)

Noch ganz im Banne der Sonnenfinsternis vom 15. Februar, die uns zum Teil bereits gehörig herausgefordert hat und noch Wochen und Monate wirksam bleibt, werden wir in dieser Woche von einer Vielfalt unterschiedlicher Gefühle geradezu überflutet. Wir kommen in Kontakt mit Sehnsüchten, ungelebten Aspekten unserer Persönlichkeit, fühlen uns von grenzenloser Liebe erfüllt und haben vielleicht den Eindruck, wir hätten unser Potenzial noch in keiner Weise eingelöst. Die Zeit eignet sich tatsächlich hervorragend, um in uns hineinzuhören und Visionen zu entwickeln, wie wir unser Leben reicher und erfüllter gestalten können. Wer die Möglichkeit hat, nimmt nun am besten ein paar Tage frei, um die sich in ihm meldenden Bedürfnisse zur Kenntnis zu nehmen, vielleicht aufzuschreiben, zu visualisieren und im Hinblick auf sich widersprechende Wünsche auszusortieren. Ansonsten eignet sich dafür auch das kommende Wochenende, an welchem unsere Gefühle und Bedürfnisse besonders lebhaft spürbar sind.

Liebe und erotische Gefühle auf Hochtouren

Die im Fischezeichen sehr sensible und empfängliche Venus steht während der ganzen Woche im hochaktiven Quadrat zum unternehmungslustigen Schütze-Mars und dies lässt Erotik und sexuelle Lust hochschiessen. In diesem Sinne eignen sich diese Tage nicht nur für kontemplative Betrachtungen. Sogar auf Sparflamme schwelende Leidenschaften werden wieder zum Leben erweckt und der Funke kann in spontanen Begegnungen schnell einmal überspringen. Zurzeit ist vor Amors Pfeil kaum jemand sicher, denn die Zeitqualität verlockt dazu, zu neuen Horizonten aufzubrechen und gemeinsam abenteuerliche Zukunftspläne zu schmieden. Geniessen wir den Moment, ohne gleich verbindliche Abmachungen treffen zu wollen. Dazu sind die Dinge viel zu sehr im Fluss, als dass sie sich eignen würden, um Nägel mit Köpfen zu machen. In weniger subjektiven Bereichen als der Liebe kann die zurzeit aufflammende Begeisterung jedoch zu neuen Projekten führen, die tatkräftig, mit Optimismus und vereinten Kräften gestartet werden.

Die Energien auf wenige konkrete Projekte bündeln

Da die Gefahr gegenwärtig darin besteht, zu viele vielversprechende Vorhaben anzureissen, fahren wir am besten, wenn wir unsere Kräfte bündeln. Gelingt es, Prioritäten zu setzen und konzentrieren wir uns auf jene Projekte, die unser Herz höher schlagen und sich auch konkret umsetzen lassen, haben wir die besten Voraussetzungen geschaffen, um erfolgreich zu sein. In diesen Tagen gehört die Zukunft nämlich jenen, die mutige Ideen und Konzepte entwerfen, fähig sind, andere dafür zu begeistern und genügend Realitätssinn zeigen, um die Umsetzung Schritt für Schritt durchzuführen. Wenn wir unternehmerisch aktiv sind, sollten wir diese Zeit deshalb nicht untätig verstreichen lassen. Verfolgen wir hingegen persönliche Ziele, eignet sie sich für eine Neufokussierung unserer Visionen, die wir mit frischer Energie aufladen. Andere wiederum freuen sich an den Inspirationen, die ihnen nun zufliessen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.