WOCHENSTERNE: Unternehmungslust und Zuversicht

Nach einer langen Zeit der Unentschlossenheit können wir nun zielgerichtet loslegen. Die Zeit ist günstig, um sich vom Mief der Vergangenheit zu befreien. Wer etwas wagt, hat nun gute Chancen zu gewinnen. Das sagen uns die Sterne vom 21. bis 27. November.

Claude Weiss
Drucken
Teilen

Nach den vom Skorpionzeichen und vom rückläufigen Merkur beherrschten letzten drei Wochen wird nun das unternehmungslustige Feuer des Schützezeichens spürbar. Zwar herrschten im Skorpion insgesamt positive Konstellationen, die Gefühle und Zusammenhalt unter Nahestehenden unterstützten und Hoffnungen schürten. Der rückläufige Merkur brachte aber unverdaute Themen aus der Vergangenheit an die Oberfläche, und dies konnte, zusammen mit den Missverständnissen, die er verursachte, recht anstrengend sein. Wer ein neues Projekt startete, erlebte Rückschläge und musste Pannen beheben. Seit dem 21.November funktioniert der Planet des Denkens und der Kommunikation aber wieder normal, und die Sonne geht am 22. in den unternehmungslustigen und zuversichtlichen Schützen.

Geteilte Freude – doppelte Freude

Nun ist die Zeit gekommen, um mit den Plänen, die sich in der letzten Zeit angesammelt haben, loszulegen und die Gunst der Stunde zu nutzen. Während der nächsten Tage steht im Weiteren die Venus in Konjunktion mit dem Wohltäter Jupiter. Unter diesem Aspekt fliessen Zuneigung und Liebesgefühle, und wir machen die Erfahrung, dass, je mehr wir geben, desto mehr zurückkommt. Eine tolle Zeit, um zusammen Vergnügliches zu unternehmen, umso mehr, als Jupiter die Reiselust anregt. Es lassen sich auch Feste und Höhepunkte feiern, die wunderbar in die Vorweihnachtszeit passen. Für den Geschenkeinkauf fehlt es dementsprechend auch nicht an Inspiration. Wer alleine ist, kann diese Zeit nutzen, um vielversprechende Kontakte zu knüpfen.

Bodenhaftung wahren

All jene, die mit der Wirklichkeit und dem Einhalten vorgegebener Grenzen Mühe haben, sollten sich in diesen Tagen allerdings um etwas Zurückhaltung bemühen. Trotz unterstützender Konstellationen ist tollkühnes Verhalten nicht angezeigt, denn ein Mangel an Vorsicht kann zu Verlusten führen. Auch kann uns ein unbändiger Freiheitsdrang dazu veranlassen, übermütig zu werden und wichtige Bindungen und Sicherheiten leichtfertig aufs Spiel zu setzen. Uranus im Stierzeichen kann uns dazu verleiten, das Kind mit dem Bade auszuschütten, sodass wir am Schluss mit leeren Händen dastehen. Eine Opposition des Planeten Mars zum Prinzip des Eigenwilligen und der Überraschungen sollte uns deshalb Warnung sein, weder in der Liebe, noch an der Börse zu viel zu riskieren.

Gesunder Menschenverstand

Wer in der Mitte wandelt und sich nicht unnötig aus dem Fenster hinauslehnt, nutzt diese Zeit am positivsten. In unseren Kontakten bewährt es sich, das Gemeinsame in den Vordergrund zu stellen, um auf diese Weise gegenseitige Verbundenheit und die Pflege gemeinsamer Werte zu erfahren. Was aus dem Herzen kommt, hat auch eine ganz andere Wirkung, als unachtsam verteilte Geschenke und mögen diese noch so aufwendig sein. So eignet sich diese Zeit, um Beziehungen zu pflegen und trennenden Egoismus zu überwinden. Wer es versteht, mit dieser Haltung durchs Leben zu gehen, wird reich beschenkt, gerade weil er oder sie dies nicht erwartet.