WOCHENSTERNE: Unkonventionelle Ansätze führen weiter

Uranus macht erfinderisch und ermöglicht die Befreiung aus Sackgassen. Dies können wir zurzeit gebrauchen. Indem wir die Dinge aus einer anderen Perspektive betrachten, ergeben sich neue Lösungsansätze. Das sagen uns die Sterne vom 2. bis 8.April.

Claude Weiss
Drucken
Teilen

Fotolia

Noch sitzt der Schock tief. Aus einem vertrauten Alltag herausgerissen, müssen wir uns von manchen Gewohnheiten und wohltarierten Abläufen verabschieden. Dies schafft Unsicherheit und eine gewisse Orientierungslosigkeit. Insbesondere wenn wir die Tätigkeit, die wir bisher verrichteten, nicht mehr ausüben können. Weil wir zu anderen Menschen physisch auf Distanz gehen müssen. Oder weil wir unsere Kinder, die nicht mehr zur Schule gehen können, zu hüten haben. Freuten wir uns soeben noch auf einen baldigen Traumurlaub, müssen wir unsere Pläne begraben oder zumindest auf später verschieben. Arbeiten wir nun im Homeoffice, vermissen wir vielleicht einige physische Kontakte und direkte Austauschmöglichkeiten. Umso wichtiger wird die Stimmigkeit unserer Beziehungen zu Familienmitgliedern, die im gleichen Haushalt leben. Wohnen wir alleine, mag sich die Frage stellen, ob wir aufgrund des Wegfallens mancher Kontakte noch ausreichend «Streicheleinheiten» erhalten. Gleichzeitig kann es sein, dass wir aufgrund der erfahrenen Entschleunigung auch positive Seiten der erlebten Veränderungen entdecken. Nicht mehr stundenlang im Stau stehen oder sich in überfüllte öffentliche Verkehrsmittel quetschen, kann befreiend sein.

Selbstständiges Arbeiten

Gehören wir zu den Arbeitnehmenden, stellt sich allerdings die Frage, wie gut wir uns selbst motivieren und organisieren können. Sind wir in der Lage, uns die Impulse, die wir brauchen, selbst zu geben oder sind wir es gewohnt, Vorgaben anderer auszuführen. Spielen dabei Lob und Tadel eine bedeutende Rolle und wie wichtig ist es uns, aufgrund unserer Leistungen gesehen und immer wieder bestätigt zu werden? Da am Schluss zählen wird, was wir Ende des Monats auf die Reihe bekommen haben, müssen wir ein Stück weit jene Initiative entwickeln, die Selbstständigerwerbende auszeichnet. Haben wir hingegen Mitarbeiter, stellt sich nun die Frage, wie wir, im Falle einer Umstellung auf Homeoffice, die Arbeit neu organisieren können und wo bei prekärer Finanzlage allenfalls staatliche Unterstützung zu holen ist. In allen Fällen befeuert der in diesen Tagen stark gestellte Uranus das Finden neuer Lösungen. Er verlangt von uns aber auch Einsatz für die Belange der Gemeinschaft, im Rahmen welcher wir tätig sind. Dabei bewährt es sich, wenn gemeinsame Ziele vorhanden sind, die dazu motivieren, am gleichen Strick zu ziehen. Dabei wird jeder für die Produktivität des eigenen Einsatzes verantwortlich.

Zuversichtlich in die Zukunft

Nicht auf der Stelle treten, sondern zuversichtlich in die Zukunft blicken, ist ein Merkmal des Planeten Uranus, der über das Zeichen Wassermann herrscht. Darin befinden sich zurzeit Mars und Saturn, wobei sie gleichzeitig einen starken Aspekt zum Uranus bilden. Eine solche Konstellation steht für das Entwerfen von Zukunftsplänen und das Finden von unkonventionellen Lösungen. Nutzen wir die Gelegenheit, unverhofft und recht plötzlich in eine neue Situation katapultiert worden zu sein, um das Beste daraus zu machen und uns auf kreative Weise zu einem erfüllteren Leben inspirieren zu lassen.