Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Provokationen und Machtspiele

Wir befinden uns aktuell in einem äusserst turbulenten Zeitfenster! Mit überraschenden Neuigkeiten und plötzlichen Wendungen ist jederzeit zu rechnen. Erwarten wir also nicht, dass unsere Mitmenschen berechenbar sind und sich an die Regeln halten.
HUBBLE SPACE TELESCOPE PHOTO GALLERY (Bild: Keystone)

HUBBLE SPACE TELESCOPE PHOTO GALLERY (Bild: Keystone)

Unter den kraftvollen Sternen beschleunigen und überstürzen sich die Ereignisse; gleichzeitig wühlen sie starke Emotionen auf und hinterlassen nachhaltige Spuren. Wie bereits in der letzten Woche, erleben wir alles viel intensiver als sonst. Die Dinge können sich sowohl im Guten wie im Schlechten immer weiter hochschaukeln. Wir haben die Wahl, ob wir auf positive Ziele fokussieren oder uns von negativen Gefühlen mitreissen lassen wollen.

Auf Distanz gehen

Provokationen können uns in dieser Woche auf die Palme treiben. Wichtig ist, dass wir darauf angemessen reagieren. Es kann nötig sein, dass wir ein Machtwort sprechen oder uns entschieden abgrenzen. Eine klare Haltung ist jedenfalls wichtig, wenn wir ernst genommen werden wollen. Diese können wir aber nur im Zustand innerer Gelassenheit vertreten und nicht im Sturm der Entrüstung. Fällt uns das schwer, hilft es, wenn wir uns der Gefahren und langfristigen Konsequenzen von impulsiven Handlungen bewusst sind. Im Alltag und Beruf werden wir nun oft mit Menschen zu tun haben, die eine völlig andere Meinung vertreten oder uns aus anderen Gründen unsympathisch sind. Begegnen wir ihnen trotz allem mit Respekt bzw. distanzieren wir uns.

Der Willens- und Durchsetzungsplanet Mars lässt zusammen mit dem Machtplaneten Pluto seine Muskeln spielen. Die beiden Planeten treffen sich im ehrgeizigen und zähen Steinbock, so dass wir nicht lockerlassen, bis wir unser Ziel erreicht haben. Unter dieser enorm kraftvollen Konstellation können wir grosse Herausforderungen meistern. Wichtig ist, dass wir ein lohnenswertes Ziel haben, das auch anderen Menschen dient. Im ungünstigen Fall können wir uns nämlich auch total in eine Sache verbeissen und damit uns und anderen schaden.

Aus der Reihe tanzen

Uranus, der Exzentriker unter den Planeten, ist nach wie vor sehr aktiv. Das kann manche Zeitgenossen zu verrückten Aktionen verleiten. Dagegen ist nichts einzuwenden, wenn eine vorangehende Risikobeurteilung stattfindet. Im Gegenteil: Es kann sich lohnen, anders als gewohnt vorzugehen. Haben wir jetzt den Mut, eine ungewöhnliche Idee in die Tat umzusetzen und ein Experiment zu wagen! Die kreativen Sterne begünstigen ungewöhnliche Lösungen und fordern sie auch, denn auf konventionellem Weg kommen wir oft nicht weiter. Wer sich also von seinen Vorstellungen und Vorurteilen lösen kann, kann viel bewegen.

Lustvoll streiten

Meinungsverschiedenheiten sind auch in der Liebe ein Thema. Dabei dürfte es vor allem um unterschiedliche Weltanschauungen und Zukunftsvisionen gehen. Wichtig ist, dass wir uns Auseinandersetzungen stellen, denn Ausweichen geht jetzt nicht. Wer nicht reden will, wird von seinem Partner wohl mehr oder weniger sanft dazu gezwungen. Sprechen wir also offen über das, was uns bewegt, auch wenn es schwierig ist. Beziehungen können sich in diesem Fall vertiefen und wandeln. Die Liebesgöttin Venus läuft ab Dienstag durch den grosszügigen Schützen. Dort stimmt sie uns zuversichtlich und toleranter, was die Versöhnung nach einem allfälligen Streit erleichtert. Wir suchen nun intensiv nach Lösungen und fokussieren dabei auf das gemeinsame Potenzial. Wir nehmen die Dinge zwar ernst, aber auch mit dem nötigen Humor.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.