WOCHENSTERNE: Kreativer Schaffensdrang beflügelt

Eine inspirierende Venus/Mars-Konjunktion in Jungfrau und sechs Gestirne in Erdzeichen treiben uns dazu an, Herzenswünsche konkret umzusetzen. Mit Leidenschaft widmen wir uns auch den Details der Ausführung. Das sagen uns die Sterne vom 22. bis 28.August.

Claude Weiss
Drucken
Teilen

Nach den Höhenflügen der letzten Wochen, die von der kraftvollen und enthusiastischen Energie des Löwezeichens befeuert wurden, überwiegt nun – mit drei Gestirnen im Jungfrauzeichen – das Interesse für konkrete Resultate. Lieber «den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach» lautet dabei die Devise. Um etwas zu erreichen, scheuen wir auch keine Mühe. Wir wissen, dass uns ohne eigenes Zutun nichts geschenkt wird und wir uns die ersehnten Dinge selbst erarbeiten müssen. Dazu eignet sich ein geduldiges Schritt-für-Schritt- Vorgehen. Langweilig wird es dabei aber nicht, denn der innovative Uranus feuert die kreative Venus/Mars-Konjunktion an. So fühlen wir uns von einem inneren Feuer angetrieben, unsere Pläne dynamisch und zielstrebig umzusetzen. Von dieser Energie profitiert ebenfalls unser Liebesleben. Es floriert nun auch im Alltag, und unsere Arbeitssphäre kann durch eine prickelnde erotische Spannung belebt werden. In diesem Klima entstehen, gerade am Arbeitsplatz, neue Beziehungen und bestehende werden unvermittelt durch frische Intensität belebt. Gemeinsam an einem Projekt arbeiten verbindet nun, und wir fühlen uns Weggefährten, die am gleichen Strick ziehen, besonders nahe. In einer bestehenden Partnerschaft lässt sich diese Qualität auch umsetzen, indem wir unser Zuhause gemeinsam so aufräumen oder umkrempeln, dass es unseren Bedürfnissen besser entspricht.

Neues Körpergefühl entwickeln

Die Zeit ist auch günstig, um uns bewusst zu werden, was uns körperlich guttut oder vermieden werden sollte, weil es sich schlecht anfühlt. So kann dies der Moment sein, um Ernährungsgewohnheiten umzustellen, mehr Sport zu treiben oder ganz allgemein Dinge zu tun, die uns fitter und dynamischer machen. Neue Impulse erhalten wir durch andere Menschen, die uns durch ihre Lebensfreude imponieren. Was aber zählt ist, was wir aus den erhaltenen Anregungen machen und wie wir durch eigene Entscheidungen unser Leben interessanter und spannender gestalten, sodass eine grössere Zufriedenheit und Lebensqualität einkehrt. Das Thema kann auch für eine Beziehung gelten, die durch gemeinsame Aktivitäten frisch belebt und auf eine neue und kreativere Ebene gebracht wird.

Sich von Altlasten befreien

Auch in dieser Woche wirkt ein Thema nach, das – zumindest aus dem Hintergrund – bereits die Vorwochen prägte: Es handelt sich um Saturn, Planet der Pflichten und der Kausalität, der aus seiner Stellung am absteigenden Mondknoten ungelöste Probleme aus der Vergangenheit aufs Tapet bringt, in der Hoffnung, dass sie angegangen werden. Wenn wir nun versuchen, diese ganz auszublenden, laufen wir Gefahr, dass sie uns regelrecht heimsuchen, wie ein bestimmter Traum, der immer wieder kommt, bis wir uns des Themas, das er anzeigt, annehmen. Gerade in einem solchen Fall kann die Energie des Jungfrauzeichens hilfreich sein, um sanft, aber beharrlich in den Sinn der Lage einzudringen und durch kleine Schritte Veränderungen einzuleiten, die zu einer Lösung führen.