Herbst
Anleitung: So schnitzen Sie besondere Motive in Ihren Halloween-Kürbis

Eine herbstliche Stimmung schaffen oder für Halloween dekorieren: So geht Kürbis schnitzen ganz leicht. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Video.

Redaktion
Drucken
Teilen

Kürbis oder Räbäliechtli schnitzen hat im Herbst Tradition. Mit diesem Leitfaden in fünf Schritten gelingt der nächste Halloweenkürbis.

Die Anleitung in Zeitraffer:

Video: Tagblatt

Das braucht man: Messer, Löffel, Klebeband, spitzer Gegenstand und Kerzen. Ausserdem eine Vorlage auf Papier.

Schritt 1: Aufschneiden

Den Deckel nicht wegwerfen.

Den Deckel nicht wegwerfen.

Bild: Ines Biedenkapp

Als erstes schneiden Sie einen kreisförmigen Deckel in den Kürbis. Nun heben Sie ihn vorsichtig an. Legen Sie ihn beiseite. Wenn Sie den Kürbis ausgehöhlt haben, kommt der Deckel wieder drauf.

Schritt 2: Aushöhlen

Den Kürbis mit Löffeln aushöhlen.

Den Kürbis mit Löffeln aushöhlen.

Bild: Ines Biedenkapp

Nun höhlen Sie den Kürbis aus und befreien Sie ihn von Kernen und weichem Fruchtfleisch. Das geht am besten mit einem Löffel.

Schritt 3: Motiv übertragen

Das Motiv sollte nachher auf dem Kürbis sichtbar werden.

Das Motiv sollte nachher auf dem Kürbis sichtbar werden.

Bild: Ines Biedenkapp

Nun befestigen Sie die Vorlage, die Sie selbst gezeichnet oder ausgedruckt haben, mit Klebeband auf dem Kürbis. Übertragen Sie die Vorlage auf den Kürbis. Am besten stechen Sie mit einem spitzen Gegenstand den Linien entlang.

Anschliessend können Sie die Vorlage entfernen. Zurück bleiben nur die perforierten Linien, die ihnen zeigen, wo Sie nun mit dem Messer entlang schneiden müssen.

Schritt 4: Figuren ausschneiden

Gehen Sie mit scharfen Messern vorsichtig um.

Gehen Sie mit scharfen Messern vorsichtig um.

Bild: Ines Biedenkapp

Nun schneiden Sie mit einem Messer vorsichtig entlang der Linien. Danach heben Sie die ausgeschnittenen Teile behutsam heraus. Am besten geht es, wenn die einzelnen Stücke nicht zu gross sind. Zum Herausheben können Sie die einzelnen Teile noch zerkleinern:

Einzelne Stücke lassen sich besser herauslösen.

Einzelne Stücke lassen sich besser herauslösen.

Bild: Ines Biedenkapp

Schritt 5: Konturen ausbessern

Der letzte Schliff: Zum Schluss nochmals die Konturen verbessern.

Der letzte Schliff: Zum Schluss nochmals die Konturen verbessern.

Bild: Ines Biedenkapp

Nun bessern Sie die Kanten mit dem Messer aus. So stören keine Fruchtfäden die Beleuchtung.

Das Ergebnis

Ein heulender Wolf: Das Motiv wirkt gut dank des Lichts.

Ein heulender Wolf: Das Motiv wirkt gut dank des Lichts.

Bild: Ines Biedenkapp

Danach ein bis zwei Rechaudkerzen in den Kürbis setzen und den Deckel drauf legen. Schon beleuchtet die Kerze das Motiv.

Aktuelle Nachrichten