Hag um Hag, ein Requiem –Buchvernissage mit Uraufführung

Während zwölf Jahren hat Mäddel Fuchs das Sterben der Häge rund um seinen Lebensraum in der Ostschweiz dokumentiert, vorwiegend in der Winterzeit. 99 einzigartige Hag-Bilder hat er für den im Bilgerverlag erscheinenden Fotoband ausgewählt.

Merken
Drucken
Teilen

Während zwölf Jahren hat Mäddel Fuchs das Sterben der Häge rund um seinen Lebensraum in der Ostschweiz dokumentiert, vorwiegend in der Winterzeit. 99 einzigartige Hag-Bilder hat er für den im Bilgerverlag erscheinenden Fotoband ausgewählt. Dazu hat Peter Roth nach einem Text von Josef Osterwalder das «Requiem för en Hag» komponiert; Noldi Alder singt, Urs Klauser spielt Sackpfeife. Die CD liegt dem Buch bei.

Texte zum Hag kommen von Marcel Beyer (Flughunde, Kaltenburg), dem Toggenburger Peter Weber und von Radioredaktor Christian Schmid. Am kommenden Freitag, 1. Oktober, 20 Uhr, wird die Komposition im Pfalzkeller in St. Gallen uraufgeführt. Peter Weber und Christian Schmid lesen aus dem Buch. Der Anlass ist öffentlich. (ubs)