Gesundheit
Jetzt aktuell: "Woche des Gehirns"

Vom 16. bis 20. März 2015 findet am Kantonsspital Aarau die Woche des Gehirns statt. Es erwarten die Besucher viele spannende Vorträge und Fortbildungen.

Drucken
Woche des Gehirns

Woche des Gehirns

Gesundheit Aargau

Die Woche des Gehirns vom 16. bis 20. März im Kantonsspital Aarau bietet spannende Vorträge und Fortbildungen für Laien und Fachleute. Von Montag bis Mittwoch kann in der Patientenlounge im Haus 1 in einem begehbaren Modell das menschliche Gehirn „von innen“ besichtigt werden.

Am 16. März hält Prof. Lutz Jäncke, Lehrstuhl für Neuropsychologie von der Universität Zürich, einen Vortrag über „Musik und Gehirn“.

Herr Jäncke, wie kamen Sie auf dieses Thema?

Als ich in den Neunzigerjahren als Hirnforscher in der Neurologie gearbeitet habe, arbeiteten wir mit den ersten Kernspintomographen. Ein Kollege und Musiker hat mich damals auf die Idee gebracht, mir das Gehirn von Menschen anzusehen, die über ein absolutes Gehör verfügen. Ausserdem bin ich durch Zufall dazu gekommen, einen Musiker zu betreuen, der während eines Konzertes einen Schlaganfall erlitten hatte. Mir fiel auf, dass diese Menschen eine etwas andere Anatomie des Gehirns aufweisen – diejenigen mit dem absoluten Gehör zum Beispiel einen 4x grösseren Hörcortex als der Durchschnitt und dass sie schneller nach bspw. einem Schlaganfall wieder ihre Fähigkeiten zurückgewannen.

Die Musik ist also ein faszinierendes Gebiet?

Hören kann man praktisch nicht abschalten, insofern sind wir ständigen akustischen Stimulationen ausgesetzt. Dabei übt Musik auf uns eine eigentümliche Faszination aus und dieser Faszination möchte ich auf den Grund gehen.

Was erwartet die Besucher an Ihrem Vortrag?

Ich möchte zeigen, was die Musik für eine Bedeutung für den Menschen hat, wie es in den Köpfen von Musikern aussieht, welche positiven Effekte Musik auf uns haben kann und wie diese auch therapeutisch und zur Steigerung der Hirnleistung genutzt werden können.

Alle Veranstaltungen während der Woche des Gehirns vom 16. bis 20. März 2015

Montag, 16. März 2015, 19.00 – 20.00 Uhr

Musik und Gehirn

Prof. Lutz Jäncke, Lehrstuhl für Neuropsychologie, Universität Zürich

Mittwoch, 18. März 2015, 14.00 – 17.00 Uhr

Themennachmittag
Diverse Kurzvorträge rund um das menschliche Gehirn sowie Erlebnisparcours

Ärzte und Therapeuten, Klinik für Neurologie, Kantonsspital Aarau

Mittwoch, 18. März 2015, 19.00 – 20.00 Uhr

Wenn es hämmert, pocht und sticht
Über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von Kopfschmerzen und Migräne

Prof. Dr. med. Krassen Nedeltchev, Chefarzt Neurologie KSA

Dr. med. Silke Biethahn, Oberärztin mbF Neurologie KSA

PD Dr. med. Gabriele Merki, Oberärztin Frauenklinik, Universitätsspital Zürich

Donnerstag, 19. März 2015, 19.00 – 20.00 Uhr

Hirn ohne Vergangenheit

Dr. med. Karen Wachter, Klinik für Neurologie, Kantonsspital Aarau

Donnerstag, 19. März 2015, 14.00 – 17.00 Uhr

Verhaltensneurologischer Workshop für Ärzte
Neues und Praktisches aus dem Gebiet der neurodegenerativen Erkrankungen

PD Dr. med. Christian Baumann, Neurologische Klinik, Universitätsspital Zürich

Dr. phil. Nicole Schmid, Neurologische Klinik, Kantonsspital Aarau

Dr. med. Lennart Stieglitz, Neurochirurgische Klinik, Universitätsspital Zürich

Dr. med. Karen Wachter, Neurologische Klinik, Kantonsspital Aarau

Lic. phil. Rahel Weisshaupt, Neurologische Klinik, Kantonsspital Aarau

Freitag, 20. März 2015, 19.00 – 21.00 Uhr

Reintegration nach einer Hirnverletzung in das Berufsleben

Veranstaltung der FRAGILE AG/SO Ost mit Kurzreferaten und Plenumsdiskussion

Erlebnisparcours ab 18.00 Uhr jeweils vor den Abendveranstaltungen (Foyer Hörsaal).

Begehbares Gehirn (16. bis 18. März 2015) im Foyer von Haus 1.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos.

Aktuelle Nachrichten