Gesundheit
Nanopartikel in der Impfung: Es tönt unheimlicher, als es ist

Um die mRNA in die Zellen des Körpers zu bringen, werden Nanopartikel verwendet. Das tönt unheimlicher, als es ist. Denn der Körper kann sie ausscheiden. Aus einem simplen Grund.

Sabine Kuster
Drucken

Exklusiv für Abonnenten

Die Moderna-Impfung verwendet deutlich mehr Nano-Lipide wie Pfizer/Biontech. Dafür muss sie nicht so kalt gelagert werden.

Die Moderna-Impfung verwendet deutlich mehr Nano-Lipide wie Pfizer/Biontech. Dafür muss sie nicht so kalt gelagert werden.

Bild: Alex Spichale

Während die injizierten mRNA-Abschnitte innert Stunden zerfallen, bleiben die Lipid-Nanopartikel etwas länger bestehen, wie Lipidwissenschaftler Dominik Witzigmann von der Universität in Vancouver erklärt. Dann werden diese Fettkügelchen vom Körper abgebaut.

Aktuelle Nachrichten