Gartenraum

lesbar Gartenbücher Essen und Trinken? Entspannen? Zupacken? Der renommierte englische Gartendesigner Andy Sturgeon formuliert gleich zu Beginn die Frage, um die es bei der Planung eines Gartens geht: Was will ich mit bzw. in diesem Garten?

Drucken
Teilen

Sturgeon skizziert vier Typen und stellt dann Gestaltungslösungen für Balkone, Dachterrassen, Innenhöfe, Lichtschächte und Durchgänge vor. Attraktive Beispiele alles, doch der Autor lässt nicht nur träumen.

Er vermittelt viel Detailwissen über Bodenbeläge und Sichtschutz, Stauräume und Möbel oder über den Umgang mit Licht und Wasser.

Andy Sturgeon: 500 Ideen für kleine Gärten und Terrassen, Verlag Callwey, München, 2010. Fr. 34.50

Duftgarten

Für viele Menschen ist der Duft das schönste sinnliche Erlebnis eines Gartens. Die Gartenbauwissenschafterin Natalie Fassmannn hat der Thematik ein ganzes Büchlein gewidmet.

Darin berichtet sie von Sommerblütenräuschen und Nachtschwärmern, Schmetterlingsmagneten und Bienenfreunden – und wie mit dem richtigen Duft unliebsame Plagegeister ferngehalten werden können. Sie erläutert, wie Düfte nicht nur Nasengenuss sind, sondern in der Küche auch Nutzen bringen und getrocknet noch im Winter erfreuen. Das Büchlein gibt hilfreiche Anleitungen, Hinweise und Pflegetips; was leider fehlt, ist ein Stichwort-Register.

Natalie Fassmann: Dufte Pflanzen. Ulmer Verlag, Stuttgart, 2010. Fr. 15.90

Naschbalkon

Der Gartenjournalist Joachim Mayer hilft mit seinem dünnen, aber gehaltvollen Büchlein selbst Balkonbesitzern, den Traum von der Selbstversorgung zu verwirklichen. Wenigstens ein bisschen. Vom richtigen Gefäss bis zur Kunst des Schneidens gibt er sehr praxisnahe Anleitungen – inklusive der Erörterung der Tragfähigkeit des Balkons.

Staunen macht dann der zweite Teil: Die Pflanzenporträts zeigen, dass dem Balkon-Gmüesler fast kein Genuss verwehrt bleibt, von der Artischocke über Erbsen und Pflaumen bis zur Weintraube. Ein ebenso informatives wie anregendes Büchlein.

Joachim Mayer: Leckeres vom Balkon, Gräfe und Unzer Verlag, München, 2010. Fr. 15.90

Beda Hanimann

Aktuelle Nachrichten