Gaben mit Köpfchen

GESCHENK-FOCUS Gold, Weihrauch, Myrrhe: Das waren laut der Legende die Gaben, welche die Heiligen Drei Könige dem Jesuskind an die Krippe brachten. Auch die Hirten kamen nicht mit leeren Händen: Die Erzählung von der Christnacht ist auch die Geburtsurkunde der weihnachtlichen Schenktradition.

Merken
Drucken
Teilen
Gift wrapped books for Christmas (Bild: (34885658))

Gift wrapped books for Christmas (Bild: (34885658))

GESCHENK-FOCUS

Gold, Weihrauch, Myrrhe: Das waren laut der Legende die Gaben, welche die Heiligen Drei Könige dem Jesuskind an die Krippe brachten. Auch die Hirten kamen nicht mit leeren Händen: Die Erzählung von der Christnacht ist auch die Geburtsurkunde der weihnachtlichen Schenktradition.

Ihr widmet sich unser heutiges Geschenk-Special. Bücher und CDs zählen, allen Unkenrufen zum Trotz, weiter zu den beliebtesten Präsenten. Ein Buch unter dem Christbaum, eine CD auf dem Gabentisch: Damit ist man auf der sicheren Seite – doch in der Flut der Neuerscheinungen und Klassiker, in der Fülle der CD-Pressungen ist es nicht leicht, sich zu orientieren. Auf den nächsten beiden Seiten empfehlen Redaktorinnen und Kulturmitarbeiter «last minute» Romane und Sachbücher, Rock- oder Klassikeinspielungen, die sie für empfehlenswert und geschenktauglich halten.

Darüber hinaus fragen wir auf dieser Seite kurz nach, wie es aktuell um den Markt für Kunst-bände steht: Haben teure, kostbar ausgestattete Geschenke Ende 2011 eine Chance? Das Fazit von Ostschweizer Buchhändlerinnen: Repräsentativ ausgestattete Bücher seien trotz Krisensymptomen gefragt und zum Teil, als Folge der fehlenden Buchpreisbindung, erst noch günstiger geworden. Das mag Schenkerinnen und Schenker freuen – für den Buchhandel hingegen können die Einbussen an die Existenz gehen, so wie Downloads die Musikbranche gefährden. Wer Bücher und CDs verschenkt, tut also nicht nur privat, sondern auch volkswirtschaftlich etwas Sinnvolles. (Su.)