Forschung
Gestatten: Spot, der standhafte Roboter-Hund

Die Google-Tochter Boston Dynamics hat einen neuen Laufroboter vorgestellt, der sich selbst durch Tritte nicht umwerfen lässt. Noch ist sein Einsatz-Gebiet unklar, vorerst bereitet er als Youtube-Star Freude.

Drucken

Der Vierbeiner spaziert einen Büroflur entlang, bis ihn jemand von der Seite umzutreten versucht. Der Angriff kann ihn allerdings nicht aus der Bahn werfen. Unbeirrt stakst der Roboter-Hund weiter. Am Dienstag veröffentlichte die Firma Boston Dynamics einen Werbeclip, der den neuesten Coup der Google-Tochter zeigt: «Spot», den Roboter-Hund.

Klettern und Joggen

Nach dem Rundgang durch die Büros geht es für den Robo-Hund weiter mit einem Ausflug auf den Firmenhof, wo er einer erneuten - heftigeren - Trittattacke trotzt, Hügel und unwegsame Hänge besteigt, einen Treppenlauf absolviert und im Laufschritt neben einem Mitarbeiter joggt. Zum Schluss bekommt Spot noch Gesellschaft von einem grösseren Artgenossen, der an einen Roboter-Ochsen erinnert. Welche Aufgabe dem künstlichen Tier einst zukommen soll, hat Boston Dynamics noch nicht kommuniziert.

Boston Dynamics aus Massachusetts gibt es seit 1992, Google hat die Firma 2013 übernommen. Sie forscht für das US-Militär an Robotertechnik und hat in diesem Rahmen bereits schon einmal einen Roboter-Hund präsentiert: «Big Dog» wurde als Lastenträger für die US-Army entwickelt. (sda)

Aktuelle Nachrichten