Video

Dumbo-Oktopus: Diesem kleinen Kerl hier könnte man stundenlang zusehen

Gefilmt hat das lustige Tiefsee-Tier ein US-Forscherteam bei seinem letzten Tauchgang bei Puerto Rico. Zum Vorschein kamen dabei auch Lebewesen, die noch nicht mal einen Namen haben.

Drucken
Teilen

Er ist nur fünf Zentimeter gross und sieht aus wie ein Gespenst mit Ohren: Der Dumbo-Oktopus lebt in den Tiefen des Ozeans. Dort, wo nur selten jemand hinkommt.

Ein Forscherteam der Wetter- und Ozeanografiebehörde der Vereinigten Staaten, der NOAA, hat sich kürzlich bis zum Meeresboden in der bislang noch unbekannten Tiefsee bei Puerto Rico gewagt.

Und konnte dabei einige fasznierende Tiere filmen – viele davon haben noch nicht einmal einen Namen. Sie sind bunt, abstrakt und unglaublich schön.

Das Ziel der Expedition: Möglichst viele neue Lebewesen kennenlernen und bestimmen. Deshalb waren während der Expedition auch Wissenschaftler rund um den Globus via Live-Chat zugeschaltet.