Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Aufgetischt: Richtig gutes Lieblingsessen im Restaurant Rössli in Oberhofen-Lengwil

Vor elf Jahren hat Roland König mit seiner Partnerin Jacqueline Haas das «Rössli» gekauft. Bei ihm schmecken gutbürgerliche Gerichte richtig fein.
Ida Sandl
Bei Roland König schmecken gutbürgerliche Gerichte besonders gut. (Bild: Andrea Stalder)

Bei Roland König schmecken gutbürgerliche Gerichte besonders gut. (Bild: Andrea Stalder)

Cordon bleu machen viele, bei Roland König im «Rössli» schmeckt es anders. Die Panade zum Beispiel: knusprig, aber nicht hart, ohne eine Spur von Fett. Woran es liegt? König schmunzelt. «Mach ich selber, mit Semmelbrösel statt Paniermehl.» Gute alte Schule. Er hat in der Klinik Schloss Mammern gearbeitet, im Quellenhof in Bad Ragaz und im Hotel Victoria Jungfrau in Interlaken. Wenn er wollte, könnte König «Gault-Millau» kochen. Aber das reizt ihn nicht.

90 Prozent der «Rössli»-Besucher sind Stammgäste. Das «Rössli» in Lengwil-Oberhofen liegt nicht auf dem Weg. Zufällig kommt hier kaum jemand vorbei. Entweder man ist von hier, oder jemand sagt: «Geh zum Roli, da isst man fein.» Die meisten Gäste kennt König mit Namen und so gefällt es ihm. Die Kinder haben im Sommer eine Spielecke im Garten und im Winter spielen sie drinnen neben der Gaststube. Im «Rössli» fühlen sich auch Vereine und Jasser wohl. Es gibt sogar eine Stube für die Raucher. «Die müssen doch auch irgendwo hin», sagt der Chef.

Gutbürgerlich im besten Sinn

Vor elf Jahren hat Roland König mit seiner Partnerin Jacqueline Haas das «Rössli» gekauft. Der gebürtige Bottighofer, musste nicht lange überlegen. «Ich habe das Potenzial gesehen.» Er hat daraus ein schmuckes Restaurant gemacht, bekannt für gutbürgerliche Küche im besten Sinn.

Wir starten mit der Tagesempfehlung, einem Herbstsalat mit Austern-, Steinpilzen und Champignons und Croutons. Dazu eine wunderbare Knoblauchsauce nach Art des Hauses (14.50 Fr.). Die Rüeblisuppe (9.50 Fr.) schmeckt sämig frisch. Sehr fein dazu die gratinierte Parmesan-Haube. Die Portionen sind für stramme Esser bemessen. Auf Wunsch gibt es bei vielen Gerichten auch kleinere Portionen, die sind 5 Franken günstiger. Bis 26.September sind Cordon-bleu- Wochen im «Rössli». Da können wir nicht widerstehen und entscheiden uns für die scharfe Variante mit Peperoncini, Salami und Brie. Eine gute Wahl, das Kalbfleisch ist saftig, die Füllung hat eine Schärfe, die den Geschmack nicht übertönt (36.50 Fr.).

Bei der zweiten Hauptspeise Kalbsnierli Napoleon zeigt sich das Können von König. Die gebratenen Kalbsnieren sind leicht flambiert und werden mit einer wunderbaren Cognac-Rahmsauce serviert. Dazu gibt es Butterreis und Saisongemüse (30.50 Fr.). Ein Genuss! Vieles auf der Karte hätte uns noch gelockt, etwa die Zander Chnusperli in Feldschlösschen-­Hopfenperle-Bierteig (32.50 Fr.), oder das vegetarische Thurgauer Risotto mit Apfelstücken (19.50 Fr.). Vom 26. September bis 3. November ist Wildwoche angesagt. Den Rehpfeffer hat Roland König schon eingelegt, der braucht 21 Tage, damit er richtig gut schmeckt.

Restaurant Rössli

Schmittenstrasse 4
8574 Oberhofen-Lengwil
Telefon 071 688 11 88
info@roessli-oberhofen.ch
www.roessli-oberhofen.ch

Öffnungszeiten: Do, Fr, Sa, Mo von 8.30 bis 24 Uhr, So von 9.30 bis
22 Uhr, Di und Mi Ruhetag

Karte: Hauptgerichte ab 19.50 Fr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.