Italianità auf dem Teller im «Loftorante Campania» in Romanshorn

Am Anfang stand es wohl für Heimatgefühle und vielleicht auch für Heimweh: Das helle, grosszügige und stilvoll eingerichtete Restaurant Loftorante Campania beim Romanshorner Bahnhof ist aus einem Clublokal für die italienische Gemeinschaft im Ort hervorgegangen.

Urs Bader
Drucken
Teilen
Vincenzo Pasquale führt seit 2008 das «Loftorante Campania» in Romanshorn.

Vincenzo Pasquale führt seit 2008 das «Loftorante Campania» in Romanshorn.

Bild: Andrea Stalder

Das Restaurant existiert seit dem Jahr 1993, die heutige moderne Form erhielt es 2008. Seither führt es der gelernte Koch Vincenzo Pasquale; das Clublokal war eine Herzensangelegenheit seiner Eltern, die immer noch im Lokal und in der Küche mitarbeiten – ein klassischer Familienbetrieb (der aber auch Lehrlinge ausbildet, zurzeit eine Lehrtochter). Und noch eine bemerkenswerte Besonderheit: Das Restaurant, in dem Pasta eine wichtige Rolle spielt, befindet sich im Gebäude der früheren Teigwarenfabrik Bertsch, die 1974 geschlossen worden ist. Der Loftcharakter des Lokals in Verbindung mit der neuen Funktion inspirierte auch zu dessen Namen: Loftorante.

Genau auf den Punkt

Der Renner des Restaurants sind laut dem Koch die Pizze und das Rindsfilet vom heissen Stein in verschiedenen Grössen. Wir entscheiden uns bei unserem Besuch für Spaghetti Carbonara beziehungsweise Spaghetti an einer Thunfischsauce mit Kräutern und kleinen Tomaten als Vorspeisen (14.50 und 15.50). Beide Varianten schmecken ausgezeichnet.

Dem folgen einerseits ein «Filetto alla diavola», also mit scharfer ­Kräuterbutter, vom heissen Stein (38.50/200 g), anderseits Gamberoni alla griglia mit Gemüse vom Grill (26.50). Pommes frites bestellen wir separat (6.50, wie alle Beilagen). Das Rindsfilet ist so auf den Tisch gekommen, dass es auf dem heissen Stein nicht gleich durchgebraten wird, und auch die Riesencrevetten wurden punktgenau vom Grill genommen, sodass sie nicht trocken wurden. Das eine wie das andere erfreute unsere Gaumen. Ein Schokoladensoufflé mit Glace und Schlagrahm rundet schliesslich das feine Essen ab (10.50).

Auf der Karte finden sich weitere Fleischgerichte, aber natürlich auch verschiedene Risotti und die «Specialità della Mamma», also etwa hausgemachte Lasagne (auch vegetarisch) oder Cannelloni. Neben den Gerichten auf der Karte gibt es jeweils noch Abendempfehlungen der Küche, bei unserem Besuch beispielsweise Kalbsleber und Gnocchi. Am Mittag wird ein reichhaltiges Buffet aufgetragen, von dem sich die Gäste à discrétion bedienen können (19.50). Eine besondere Attraktion ist die Pizza-Aktion, die jeweils freitags durchgeführt wird (11.50 jede Pizza, 13.50 mit Salat). Man fühlt sich im «Loftorante» in jeder Hinsicht gut aufgehoben. Das Lokal ist belebt, die Stimmung entspannt und das Preis-­Genuss-Verhältnis stimmt, insbesondere auch beim Wein. Und Freunde der SBB haben erst noch einen schönen Ausblick auf den regen Bahnbetrieb.

Loftorante Campania

Neustrasse 20
8590 Romanshorn
Telefon: 071 461 28 98
www.loftorante.ch

Öffnungszeiten:
Mi–Sa 11 bis 14 und 18 bis 24 Uhr, So 10 bis 14 und 18 bis 24 Uhr.

Karte:
Vorspeisen ab 8.–, Pizza ab 12.50, Pasta ab 14.50, Fleischgerichte ab 22.50 Franken.