Aufgetischt: Genuss auf «hoher See» im Restaurant Pier in Uttwil

Durch eine Luke in der hölzernen Eingangstür kann man bei der Ankunft bereits einen Blick in den «Bauch» des Restaurants werfen. Man fühlt sich nämlich gleich wie auf einem Schiff, wenn man das Restaurant Pier in Uttwil betritt.

Desirée Müller
Merken
Drucken
Teilen
Ein eingespieltes Serviceteam: Frank Moser und Mirjam Imark.

Ein eingespieltes Serviceteam: Frank Moser und Mirjam Imark.

(Bild: Desirée Müller)

Eine zwanzig Meter lange Fensterfront bietet den Gästen einen herrlichen Blick auf den Uttwiler Hafen. Egal zu welcher Jahreszeit oder Wetterlage: Die facettenreichen Stimmungen des Bodensees sind immer ein Spektakel.

Das moderne Gebäude ist direkt am Ufer gebaut. Sitzt man am Fenster, hat man wahrlich das Gefühl, als ob man auf einer Bootsfahrt wäre. Das Glasdach wird durch Holzbalken gestützt und lässt so die Sonne ins Innere scheinen. Die angrenzende grosse Terrasse verläuft bugförmig und verstärkt noch mehr den Eindruck, dass man nicht an Land, sondern auf dem Wasser speist. Es ist ein sonniger Spätherbsttag und auf der Terrasse ist fast jeder Platz besetzt. Auch Drinnen bestellen die Gäste fleissig ihr Mittagessen. Das Tagesmenu für Fr. 18.50 klingt schon mal verlockend: Ratatouille-Suppe, Egli auf Müllerinnen Art und einen Apfelstrudel. Die Mittagskarte ist klein und mit Schnipo, Kalbsbratwurst, Knusperli und verschiedenen Fitnesssalaten in der Tat übersichtlich. Wer Lust auf ein gutes Stück Fleisch hat, sollte am Abend vorbeischauen. Dann werden nämlich das Rinderfilet oder die Crevetten auf dem heissen Salzstein serviert – übrigens ein Markenzeichen des Restaurants.

Apfelstrudel das Highlight

Wir entscheiden uns zur Vorspeise für einen grünen Salat (Fr.8.80), der ansprechend mit frischen Tomaten und Zwiebeln dekoriert ist. Das Dressing ist genauso fein wie das dazu servierte, knusprige Brot. Zur Hauptspeise gönnen wir uns das panierte Schweineschnitzel vom Nierstück mit Pommes (Fr.23.80) sowie die Kalbsbratwurst mit Zwiebelsauce und ebenfalls Pommes frites (Fr.15.80). Alleine das Pommes-Gewürz macht den Zmittag zu etwas Besonderem. Schön salzig, herb mit einer Paprikanote. Es werden zwei grosszügige, selbstpanierte Schnitzel serviert. Die Bratwurst überragt fast den Tellerrand und ist in eine sehr feine, hausgemachte Zwiebelsauce gebettet. Satt wird man im Pier jedenfalls schon mal sicher. Das Dessert ist das Highlight des Mittagessens. Der herzhafte Apfelstrudel mit Vanillesauce und geschlagenem Rahm (Fr.6.80) ist sehr empfehlenswert.

Faire Preise an einmaliger Lage

Auf ein Glas Wein verzichteten wir und gönnten uns passend zu Schnitzel und Wurst eine Cola und ein Rivella sowie einen Kaffee zum Abschluss des Mittagessens. Preislich ist das Restaurant ebenfalls attraktiv. So gibt es auch für Familien ein «Pauschalangebot» für Fr.50 für einen Spaghettiplausch inkl. Dessert für die Kinder. Ein rundum stimmiges Essen an einem warmen Herbsttag mit einer Aussicht, die wir so noch selten erlebt haben am Bodensee.

Restaurant Pier

Seehofstrasse 11
8592 Uttwil
Tel. 071 463 74 62
info@pier-uttwil.ch
www.pier-uttwil.ch

Öffnungszeiten:
Di–Fr 8.45 Uhr bis 23.00 Uhr.
Sa. 11.00 Uhr bis 23.00.
So. 11.00 Uhr bis 21.00 Uhr