Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Aufgetischt: Fleischeslust im Steakhouse Löwen in Kreuzlingen

Matthias Britt hat vor gut einem Monat den «Löwen» im Stadtzentrum übernommen und in der historischen Gaststätte ein Steakhouse eröffnet.
Ida Sandl
Das Angebot von Matthias Britt umfasst neben Steaks auch Filets, Poulet, Crevetten- und Vegi-Spiesse. (Bild: Donato Caspari)

Das Angebot von Matthias Britt umfasst neben Steaks auch Filets, Poulet, Crevetten- und Vegi-Spiesse. (Bild: Donato Caspari)

Ein bisschen sei es gewesen wie heimkommen, sagt Matthias Britt. Vor gut einem Monat hat er den «Löwen» übernommen. Ein Restaurant, das mit Kreuzlingen verbunden ist, wie kaum ein anderes Lokal in dieser Stadt, die nicht gerade gesegnet ist mit traditionellen Plätzen. Und die doch so hungert nach Identität und Kultigem und sich abheben will vom grossen Nachbarn Konstanz.

Matthias Britt ist Kreuzlinger. Er hat in der Grenzstadt angefangen zu wirten, erst «Alti Badi» am Hafen, dann Zapfenzieher», bevor er ein paar Kilometer weiter gezogen ist, nach Bottighofen in den «Bären». Vor eineinhalb Jahren hat Britt aufgehört, wollte es ruhiger angehen. Doch Ruhestand, das ist nichts für ihn.

Die Steak-Lücke von Kreuzlingen

Dann wurde ein neuer Wirt für den «Löwen» gesucht und sein Sohn habe gesagt: «Mach das.» Britt schlief ein paar Nächte schlecht. Dann war klar, er würde aus dem «Löwen», bisher eine Weinbar mit kleiner Speisekarte, ein Steakhouse machen. In einer Zeit, in der vegetarische und vegane Restaurants boomen, braucht so etwas Mut. In Kreuzlingen mag das ein wenig anders sein. Selbst mehr als zehn Jahre nach der Schliessung schwärmen die Einheimischen noch immer vom «Blauen Haus» und den legendären Steaks, die dort serviert wurden. Diese Lücke will Britt nun schliessen. «Die Steakhäuser in Konstanz laufen wie verrückt», sagt er.

Den Salat holt er vom Tägermoos

Die Speisekarte erfüllt alle Erwartungen. Das Fleisch bezieht Britt vom Schrofenhof in Kreuzlingen. Die Zutaten für Gemüse und Salate stammen aus dem Tägermoos.

Wir nehmen als Vorspeise einen Rindstartar auf Toast (6 Fr.), den es in vier Geschmacks­noten gibt. Die Wahl fällt auf die feurige Variante und wir bereuen es nicht. Trotz der Schärfe schmeckt man die süssliche Gewürznote. Als Hauptgericht kommt die Spezialität des Hauses auf den Teller, ein Rindsfilet (200 Gramm zu 41 Fr./ 120 Gramm zu 31 Fr.). Das Fleisch ist wunderbar zart mit feiner Kruste, innen zartrosa. Die Kräuterbutter ist hausgemacht und auch das schmeckt man. Klassisch auch die Auswahl der Beilagen, dazu gehören Baked Potato mit Rahmquark (7 Fr.) oder Maiskolben vom Grill (5 Fr.). Die gemischte Gemüseauswahl (7 Fr.) ist frisch mit knackiger Note. Die zweite Hauptspeise ist ein Lammrücken vom Grill (200 Gramm, 36 Fr.), diesmal als Fitnessteller (plus 7 Fr.) mit einem herrlich frischen Salat. Sehr fein dazu die französische Sauce. In einem Steakhouse kommen zwar vor allem Fleischesser auf ihre Kosten. Wer damit nichts anfangen kann, dem sei der Scampi-Spiess mit Knoblauch und Peperocini (34 Fr.) empfohlen. Für Vegetarier bietet Britt den Vegi-Spiess (24 Fr.) an. Er sei flexibel, sagt er: «Wir finden schon was.»

Bei den Weinen setzt Britt vor allem auf italienische und spanische Gewächse, während die Dessert­karte aus Sorbet und Glace-Variationen besteht. Wir wählen ein erfrischendes Zitronensorbet mit Prosecco, dass auch mit Wodka angeboten wird (11 Fr.). Der Erfolg der ersten Wochen gibt Britt recht: Ohne Reservation hat man im «Löwen» kaum eine Chance auf einen freien Tisch. Dabei kommt dem Wirt sicher auch seine Bekanntheit zugute. Das schönste Kompliment ist für ihn, wenn die Leute sagen. «Heute Abend gehen wir zum Britt.»

Zigarren und Hochprozentiges

Eine Besonderheit des «Löwen» ist die Smokers Lounge, abgetrennt durch eine Glastüre. Neben einer Auswahl guter Zigarren, in Zusammenarbeit mit Portmann Tabak, gibt es eine reiche Auswahl an Gin, Whiskey oder Rum. Der Erfolg der ersten Wochen gibt Britt recht: Ohne Reservation hat man im «Löwen» kaum eine Chance auf einen freien Tisch. Dabei kommt dem Wirt sicher auch seine Bekanntheit zugute. Das schönste Kompliment ist für ihn, wenn die Leute sagen. «Heute abend gehen wir zum Britt.»

Steakhouse Löwen

Hauptstrasse 70
8280 Kreuzlingen
Tel. 071 688 92 92
www.steakhouse-loewen.ch

Öffnungszeiten: Di–Do ab 17 Uhr, Fr ab 16 Uhr, Sa ab 15 Uhr, So/Mo geschlossen.
Karte: Vorspeisen ab 6.-, Hauptgerichte ab 22.-, Beilage ab 5.-

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.