Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Essen & Trinken

Und cheese! - Vorsicht, eine Kalorienbombe

Der berühmte Cheesecake von Junior’s in New York ist nicht nur geschmacklich der Hammer, sondern auch kalorienmässig. Im Vergleich dazu sind unsere europäischen Quarktorten Leichtgewichte.
Ingrid Schindler

Altmodisch, aber sie schmeckt: Buttercreme

Es gibt französische, italienische und deutsche  Buttercreme.
Ingrid Schindler
Endlich: Die Akustikdecke ist im Restaurant Facincani ersetzt worden. (Bild: Christoph Renn)

Die Decke im Restaurant Facincani ist wieder montiert

Vor rund eineinhalb Jahren ist die Decke im «Facincani» heruntergekracht. Nun hängen die Schalldämmplatten wieder. Der Vorfall kostet die Stadt 9000 Franken.
Christoph Renn

Neuer Wirt frischt das «Naz» in St.Gallen auf

Stefan Schmidhauser führt neu die St.Galler Traditionsbeiz «Naz». Vieles hat er von seinem Vorgänger Walter Tobler übernommen. Er hat dem Restaurant mit kleinen Eingriffen aber neues Leben eingehaucht.
Christoph Renn
Er ist mehrfacher «Genusswirt des Jahres»: Jeremias Riezler (2. von rechts) kocht nach jahrhundertealten Rezepten. (Bild: Ingrid Schindler)

Radikal regional: Pilze, Chnöpfle und Steinbock

Spitzenkoch Jeremias Riezler kocht im Kleinwalsertal biologische «Walser Kost für Leib und Seel’»: Zum Beispiel «Lotschegen Chnöpfle» oder «Zwaetschgasuppa», tief in der sparsamen, schweren Bergbauernküche verankert. Seit 2013 ist das abgelegene Kleinwalsertal offiziell österreichische Genussregion.
Ingrid Schindler
Die Bratwurst darf am Genusstag nicht fehlen. (Bild: Mareycke Frehner)

Bratwurst, Bier und Büffel-Burger am St.Galler Genusstag

Über 40 Produzenten regionaler Spezialitäten präsentieren sich am Samstag im Stadtzentrum am Genusstag. Zu den Ausstellern zählen Alteingesessene und Exoten.
Luca Ghiselli

Aus St.Galler Weinlokal wird ein Restaurant

Am Freitag eröffnet Lukas Schlauri das «1733» neu. Aus dem ehemaligen Weinlokal wird ein Restaurant. Der Wein bleibt aber erhalten.
Marco Cappellari

Zwei Pizzabäcker aus Kalabrien versuchen ihr Glück in Abtwil

An der Hauptstrasse in Abtwil hat eine neue Pizzeria eröffnet. Zwei junge Süditaliener wollen sich im «Noi Due» in die Herzen der Abtwiler kochen.
Fabian Egger
Mit Geduld und Liebe zubereitet: Kalbshaxen – hier auf typisch italienische Art – müssen zart sein. (Bild: Lauri Patterson/Getty)
Rezept

Zarte Kalbshaxen: Da ist Fleisch am Knochen

Das Zubereiten von Kalbshaxen ist keine Hexerei. Etwas Zeit braucht es aber schon. Vielleicht kommen da auch schöne Jugenderinnerungen hoch.
Herbert Huber

Bewegung in der St.Galler Gastroszene: Restaurant in der Schwyter-Backstube

Die ehemalige Backstube der Bäckerei Schwyter im Herzen der Stadt wird gegenwärtig aufwendig umgebaut. Entstehen soll ein Gastronomiebetrieb. Die MüllerFischer AG investiert vier Millionen Franken.
Daniel Wirth
Arbeiter sind beim Hotel Ochsen mit dem Umbau beschäftigt. (Bild: Gianni Amstutz)

Nach über 90 Jahren: Hotel Ochsen stellt Betrieb ein

Das Hotel Ochsen schliesst. Damit verschwindet eines von nur einem halben Duzend Hotels der Stadt. Der Grund dafür liegt allerdings nicht in einer zu geringen Anzahl Gäste.
Gianni Amstutz
Im Durchschnitt essen Schweizer jährlich 50 Kilo Fleisch. (Bild: Gaetan Bally/Keystone (Seewen, 15. Mai 2018))

Ernährungsexpertin: «Fleisch ist ein Symbol der Macht und Männlichkeit»

Radikale Veganer verwüsten Metzgereien. Doch das nützt wenig. Denn Fleisch war schon vor Urzeiten ein Zeichen von Kraft und Männlichkeit. Und das ist immer noch tief in den Köpfen drin.
Melissa Müller

Spaghetti Bolognese gibt es nicht

Bologna kann eine Reihe an Spezialitäten vorweisen: Tagliatelle, Tortellini und Lasagne sind hier beheimatet. Selbstverständlich auch die berühmte Fleischsauce – il ragù Bolognese.
Sarah Coppola-Weber

Pa amb oli - das Tomatenbrot aus Mallorca

Tomatenbrot gibt's im Süden in vielen Varianten, eine davon ist die mallorquinische.
Ingrid Schindler

So schmeckte der Sommer: Ein kulinarischer Rückblick

Die heisse Jahreszeit machte diesmal ihrem Namen alle Ehre. Auch kulinarisch? Ein paar sorgfältig abgewogene und meist dezent abgeschmeckte Anmerkungen zu ein paar Sommerklassikern.
Hans Graber
Mit diesem Facebook-Post macht Sinnvoll Gastro das Interesse um den «Aescher» öffentlich.  (Bild: PD)

Luzerner Gastrobetrieb will den «Aescher» übernehmen

Es gilt als der schönste Ort der Welt – das Berggasthaus Aescher-Wildkirchli im Kanton Appenzell Innerrhoden. Weil die Pächter von den Gästemassen überrannt werden, verlassen sie das Haus auf Ende Saison. Jetzt steigt das Luzerner Unternehmen Sinnvoll Gastro ins Rennen um die Nachfolge.
Kilian Küttel
Jacqueline Oeler, Bäuerin aus Lömmenschwil

Lömmenschwiler Familie schafft es mit ihrem Dörrbetrieb ins Fernsehen: «Ich stand für die Dreharbeiten oft am Herd»

Die Familie Oeler führt in Lömmenschwil einen eigenen Dörrbetrieb. Darauf wurde sogar die Serie «zu Tisch» des deutsch-französischen Kultursenders Arte aufmerksam. Die Folge wird am Samstagabend ausgestrahlt. Jacqueline Oeler, die Bäuerin auf dem Hof, gibt Auskunft über ihren Fernsehauftritt.
Fabian Egger
Nicole und Bernhard Knechtle vor «ihrem» Restaurant Aescher. (Bild: Raphael Rohner)
Interview

Pächter-Paar im Interview: «Auf dem Aescher werden wir um 6 Uhr früh von Drohnen geweckt»

Im «schönsten Bergrestaurant der Welt» geht eine Ära zu Ende. Die Familie Knechtle gibt die Restaurant-Pacht auf. Im Interview erläutert das Wirtepaar die Gründe: Zu viele Touristen, zu wenig Platz und Geld für dringend notwendige Renovationen.
Martin Oswald
Mitten in der Wiler Altstadt: das «El Pincho zum Wilden Mann». (Bild: Beat Belser)

Spanische Essenslust

Dieser Sommer in der Schweiz könnte auch ein spanischer sein. Erst recht für diejenigen, die einen Abend im «El Pincho zum Wilden Mann» in Wil verbringen.
Yvonne Stadler
Der «neue» Kornhausplatz noch hinter Bauzäunen. Der Lämmlerbrunnen, Bäume, Bänklein und Lampen stehen bereits auf der mit grossen Steinplatten gestalteten Freifläche. Auf dem Platz - der Standort ist hier rechts im Bild - soll es noch ein Gartenrestaurant geben. (Bild: Beat Belser - 22. August 2018)

Noch ein Biergarten für den St.Galler Bahnhofplatz

Der Trend, im Freien zu wirten, ist in St.Gallen nicht nur dank des Rekordsommers ungebrochen. Auch auf dem «neuen» Bahnhofplatz zieht es die Wirte und ihre Gäste nach draussen. Derzeit liegt ein Gesuch für ein weiteres Gartenrestaurant öffentlich auf.
Reto Voneschen
Das bisherige Wirtepaar Anita Künzler und Werner Deeg (vorne) übergeben das «Marktplätzli» nächsten Montag dem neuen Wirtepaar Sarah und Remo Helfenberger (hinten). Bild: Vivien Huber

Neue Wirte übernehmen das Rorschacher Café Marktplätzli

Nach mehr als sieben Jahren gehen Anita Künzler und Werner Deeg, das Wirtepaar des «Marktplätzli» in Rorschach, in Pension. Sie übergeben das Café nächste Woche ihren Nachfolgern Sarah und Remo Helfenberger.
Vivien Huber
Das Berggasthaus Äscher ist auch bei internationalen Touristen ein beliebtes Reiseziel. (Bild: Raphael Rohner)

«Touristenmassen wie in Venedig» - Die Diskussion zum Besucheransturm im Alpstein

Zu viele Touristen, zu wenig Platz und zu wenig Geld für Investitionen sind der Grund, warum das Ehepaar Nicole und Bernhard Knechtle die Pacht des «Aeschers» im Alpstein auf Ende Saison gekündigt hat. Auch am Tag danach sorgt die Aufgabe des Bergrestaurants auf den sozialen Medien für Gesprächsstoff.
Rossella Blattmann

Sauerkäse- und Bloderkäse-Produzenten überzeugten die Fachjury

Sechs Produzenten von Werdenberger Sauerkäse und Toggenburger Bloderkäse dürfen sich über ihre Auszeichnungen freuen. Die Fachjury vergab in Gams im Rahmen der Preisverleihung die Urkunden.
Adi Lippuner

Schon wieder ein Wechsel im Wittenbacher «Hirschen»

Nach nur einem Jahr stehen im «Hirschen» neue Pächter hinter dem Tresen. Für den Schritt in die Selbstständigkeit sind sie kurzerhand nach Wittenbach gezügelt, wo sich ihr Vorgänger nicht willkommen fühlte.
Noemi Heule
Dieses Cover sorgte für internationales Aufsehen und noch mehr Touristen im Restaurant Aescher. (Bild: National Geographic)

Opfer des eigenen Erfolgs: Pächterfamilie Knechtle gibt nach 31 Jahren den «Aescher» auf

Nicole und Bernhard Knechtle-Fritsche haben die Pacht des Berggasthauses Aescher auf Ende Saison 2018 gekündigt. Die Infrastruktur könne nicht mehr mit der wachsenden Gästezahl mithalten. Der Innerrhoder Tourismusdirektor hingegen begrüsst gewisse infrastrukturelle Einschränkungen des Berggasthauses.
Rossella Blattmann, Karin Erni

Jägermeisters Ratatouille

«Ratatouille kann jeder», heisst es im Film. Agron Lleshi, Küchenchef im St.Galler «Jägerhof», kann es besser. Wir erfuhren, wie man das Beste aus Aubergine & Co. herausholt. Spitzen-Ratatouilles für jeden – saisonal, regional und rattenscharf.
Ingrid Schindler

Lunch im Glas - gut verpflegt in der Mittagspause

Plötzlich ist es wieder chic, sich mit selbst zubereiteten Gerichten zu verpflegen. Ob für das Weckglas oder den Picknickkorb – es gibt viele ­Gerichte für unterwegs, die man einfach zubereiten kann.
Silvia Schaub

Bald gibt’s Bier im «Südgarten» am Oberen Graben

Die Stühle vor der Süd-Bar sind vor allem am Feierabend gut besetzt. Deshalb bauen die Eigentümer aus: Bis Ende September entsteht nebenan eine Gartenbeiz.
Christoph Renn
Markus Fischbacher und Ursi Scherrer führen gemeinsam das Restaurant Sonnenberg in Abtwil. (Bild: Ralph Ribi (17. Juli 2014))

Am Wochenende läuft das Geschäft nicht: Restaurant Sonnenberg in Abtwil passt Öffnungszeiten an

Weil das Geschäft nicht mehr rentierte, hat das Restaurant Sonnenberg in Abtwil die Öffnungszeiten angepasst. Künftig will sich der Wirt vor allem auf das Mittagsgeschäft konzentrieren.
Perrine Woodtli

Vier Rezepte aus der Landfrauenküche: Beef-Tavolata bei der Bäuerin

Von Stall, Acker und Wiese direkt auf den Bauerntisch: Unmittelbarer kann Schweizer Küche nicht sein als zu Hause bei den Frauen von Swiss Tavolata. Am liebsten tischen sie Rindfleisch auf. Hier vier ihrer Rezepte.
Text: Ingrid Schindler, Bilder: Winfried Heinze
Am 6. Januar 2016 fiel das Aadorfer Restaurant Barone einem Brand zum Opfer. (Bilder: Olaf Kühne)

Das 2016 abgebrannte "Barone" kehrt zurück nach Aadorf

Zweieinhalb Jahre nach dem verheerenden Brand an der Aadorfer Hauptstrasse weiss «Barone»-Besitzer Enver Jashari, wie es im Hinterthurgau weitergeht: Er übernimmt die «Linde» an der Bahnhofstrasse.
Olaf Kühne
Irene Baumann auf der Terrasse des Restaurant Rössli. Seit 2011 ist sie Pächterin. (Bild: Annina Quast)

Irene Baumann aus Flawil über die Gratwanderung der Gastronomie: «Wirten ist eine Glaubenssache»

Das Restaurant Rössli hat einen Award für sein regional hergestelltes Brot erhalten. Doch es ist nicht immer einfach, den Gästen Nachhaltigkeit zu bieten.
Annina Quast
Auf der Hotelterrasse des Schlosses lässt man es sich gut gehen. (Bild: Reto Martin)

Im Schlossgarten über dem See

Auf der Hotelterrasse des Schlosses in Romanshorn fehlt es Gästen im Sommer an nichts: Die Speisekarte ist vielfältig, das Servicepersonal freundlich und die grossen, alten Bäume spenden Schatten.
Urs Bader
Lilo Meier tüftelt immer wieder neue Produkte mit Rosen aus, wie das Rosenmark. (Bild: Bloom's)

Dufte Rosenküche

Rosen sind für Lilo Meier mehr als bloss schöner Schmuck für die Vase. Sie lebt und arbeitet mit ihnen. Die edlen Blumen sind auch ein kulinarischer Genuss – wenn man die richtige Sorte wählt und sie frisch verarbeitet.
Silvia Schaub

Schweizer Weine sind immer häufiger Bio

Anbauflächen und Umsätze steigen – der Bioweinbau ist in Bewegung. In den Rebbergen und in den Kellern wird viel experimentiert, mit altbekannten Methoden und neuen Sorten. Das Resultat: immer bessere Weine, ein immer vielfältigeres Angebot.
Urs Bader

Fleischkäse: Heiss geliebt - und kalt auch

Er hat nicht ganz den Status von Cervelat oder Bratwurst, aber auch mit Fleischkäse liegt man am 1. August goldrichtig. Und auch sonst kann man sich davon immer eine Scheibe abschneiden.
Herbert Huber

Kantönligeist auf dem Teller - eine kulinarische Schweizer-Reise zum 1. August

St.Galler Bratwurst, Zuger Kirschtorte, Appenzeller Käse? Kennt jeder. Dabei bieten die Kantone auch unbekannte, kuriose und überraschende Spezialitäten. Wir servieren eine Auswahl.
Marlen Hämmerli, Jana Breder

Aus der Aadorfer "Linde" wird eine Pizzeria

Am Freitag verlässt Pächterin Ursi Lüthi die «Linde». Nach einem Umbau kehrt die Pizzeria Barone zurück nach Aadorf.
Kurt Lichtensteiger

Die häufigste Grill-Beilage: Alu

Obwohl nicht klar ist, wie gefährlich ein Zuviel an Aluminium in unserem Körper ist, raten die Fachleute bei gewissen Lebensmitteln zur Zurückhaltung. Panik scheint aber nicht angebracht.
Claudia Füssler

Sommerdrink 2018: Ein Flirt mit dem Biercocktail

Sie waren lange verpönt. Das ändert sich jetzt: Innovative Barmänner servieren Drinks mit Pils, Weizen und Pale Ale, spielen mit Schokoladen- und Fruchtaromen der Biersorten. Eine erfrischende Alternative zu Aperol Spritz.
Melissa Müller
close up of the beer

Drei Biercocktails zum Selbermachen

Drinks mit Bier müssen nicht kompliziert sein. Diese drei Rezepte bieten Alternativen zum Gin Tonic oder Negroni.
Melissa Müller

Aadorfer Caffèbar und Gelateria für Gastro-Award nominiert

Das «Casa Segreto» ist für den «Best of Swiss Gastro Award» nominiert. Die Betreiber wollen im Wettbewerb vor allem mit zwei italienischen Spezialitäten punkten.
Roman Scherrer

Lesetipps Genuss: Hier lohnt sich das Einkehren

Mit den besten Hotels der Schweiz, den schönsten Beizen der Alpen und ausgewählten Osterien in Italien.
Urs Bader

Apéro-Früchtchen vom Mittelmeer

Die Früchte des Ölbaums sind in aller Munde. Deshalb haben wir auf dem Wochenmarkt und bei Grossverteilern nachgefragt. Denn Olive ist nicht gleich Olive, die Unterschiede sind enorm.
Text und Bilder: Ingrid Schindler

Bagna cauda: ein warmes Ölbad statt kalte Dipsauce

Alles, was sich aus dem Gemüsegarten roh verzehren (keine Bohnen!) und griffig anrichten lässt, eignet sich für diesen Fingerfood-Apéro, der ein warmes Ölbad nimmt.
Ingrid Schindler
Die Ape, die dreirädrige Vespa, wird hier in Zürich zur rollenden Cafeteria. (Bilder: Sarah Coppola-Weber)

Mini-Restaurants auf drei Rädern

Der italienische Architekt Andrea Carletti baut ausgediente Vehikel zu neuen Food Trucks um. Seine mobilen Snackstände kommen auch aufs Wasser – ausgediente Rettungsboote werden zu «Sea Food Mobile».
Sarah Coppola-Weber
Aus der «Taverne zur Krone» wird «Soul Kitchen»: Am 8. August eröffnet die Musikbar in Lichtensteig. (Bild: Sascha Erni)

Neues Leben für die Lichtensteiger «Krone»

Am 8. August eröffnet die Musikbar «Soul Kitchen». Der Toggenburger Gastro-Unternehmer Ernst Forrer möchte damit auch eine regionale Plattform bieten.
Sascha Erni

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.